Das Nördliche Bergland

Der nördliche Teil Costa Ricas ist durch die Cordillera (Bergkette) de Tilerán und die Cordillera Central geprägt welche durch den Arenal Stausee (größter See des Landes) voneinander getrennt sind. Die Hauptattraktion ist der 1633 m hohe Arenal Vulkan, welcher zu den aktivsten Vulkanen der Welt gehört und dessen Lavaeruptionen von Touristen sehnsüchtig erwartet werden.

Besuchenswert sind auch die Eco Thermales Quellen welche direkt in einem kleinen Waldstück liegen. Die Temperaturen in den 5 unterschiedlichen Becken liegen zwischen 37 und 42 °C, zudem gibt es ein Dampf -und Kaltwasserbecken. Die Region um den Vulkan und Stausee besitzt eine sehr gute touristische Infrastruktur und das Klima ist gemäßigt.

Aber auch sonst hat der Norden viel zu bieten. Wildwasserflüsse wie der Rio Pto. Viejo und Río Sarapiqui fließen hier zusammen und etwa 170 km nordwestlich von San José, auf der Kontinentalscheide Costa Ricas (1400 - 1700 m) befindet sich das wunderschöne Nebelwaldreservat "Monteverde". Besondere klimatische und geologische Bedingungen schufen hier eine immense Artenvielfalt und einmalige Vegetation. Das Klima kann sich hier innerhalb kurzer Zeit drastisch ändern und ist durch hohe Niederschlagsmengen geprägt. Auf den Kaffeplantagen gedeiht wunderbarer Hochlandkaffee und und viele Fincas bieten Rundgänge an.

Adrenalin-Junkies sollten sich den Skytreck, eine Canopy Tour in bis zu 200m Höhe nicht entgehen lassen. Über verschieden lange Kabel saust man über die Baumkronen hinweg und geniesst bei gutem Wetter atemberaubende Aussichten. Diese abenteuerlichen Touren werden fast überall in Costa Rica angeboten. Zu den besten gehören jedoch die Zip Lines in Monteverde und Arenal.

Rufen Sie uns an!
+49 (0)341 52 99 878
Schreiben Sie uns!
info@mio-tours.de
Reiseanfrage
für Ihre ganz
persönliche Rundreise
E-mail Formular
Deutsches Reiserecht Hanse Merkur
Mexico-Mio