Südpazifikküste

Die südliche Pazifikküste Costa Ricas zeigt noch unberührte Natur und wilde Gegenden, die erst vor circa 70 Jahren von Menschen besiedelt wurden. Hohe Berge, ein enormer Artenreichtum und eine faszinierende Unterwasserwelt bieten zahlreiche Möglichkeiten für die Tagesgestaltung. Die Südpazifikküste erstreckt sich von Dominical und Uvita bis zur Grenze zu Panama mit dem Nationalpark Chirripó im Norden und dem Nationalpark Corcovado im Süden der Region.
Im Norden des Gebiets dominiert der höchste Berg des Landes - der Cerro Chirripó mit 3820 Metern - mit dazugehörigem Nationalpark das Landschaftsbild. Es eignet sich vor allem zum Wandern und zur Vogelbeobachtung.

Das einstige Zentrum für die Bananenindustrie der United Fruit Company - die Gegend um Golfito, ist heute sehr beliebt bei Touristen mit steilen Hügeln und der Golfo Dulce lädt zum schwimmen, surfen, Kanu fahren und Boot fahren ein. Oft entdeckt man hier auch Delfine.

Die Osa Halbinsel im Süden beheimatet den Corcovado Nationalpark mit vielen vom Aussterben bedrohten Tierarten wie dem Ara oder verschiedene Affenarten. Der Nationalpark wurde 1975 eingerichtet, ist eines der ursprünglichsten Gebiete des Landes und wird oft für wissenschaftliche Forschungsarbeiten genutzt. Die Umgebung Isla del Caño ist bei Tauchern sehr beliebt. Der größte Ort auf der Osa Halbinsel ist Puerto Jiménez.

Die Südpazifikküste hat aber auch wunderschöne Strände zu bieten wie den Strand von Dominical. Allerdings muss wegen starker Brandung und Strömungen auf das Baden oft verzichtet werden. Surfer kommen hier hingegen auf ihre Kosten. Die Abgeschiedenheit und Wildnis wird Sie aber trotzdem bezaubern. Andere schöne Strände entlang der bewaldeten Pazifikküste sind Bahia Drake und Zancudo. Kleine verschlafene Dörfchen wie Dominical und Ciudad Cortés haben noch ihren ursprünglichen Charme behalten und sind nicht von Touristenscharen überlaufen.
Aktivurlauber werden hier genau das Richtige finden: Reittouren, Dschungelwanderungen, Kanufahrten und Schlauchboot- Exkursionen auf den zahlreichen Flüssen sind nur eine kleine Auswahl.

Das Klima der Südpazifikküste ist durch heiße Temperaturen und hohen Niederschlag gekennzeichnet, weshalb es auch eine große Artenvielfalt in verschiedenen Ökosystemen wie Mangrovensümpfen, Regenwäldern, Füssen, flachen Meeresbuchten und Nebelwäldern gibt.

Rufen Sie uns an!
+49 (0)341 52 99 878
Schreiben Sie uns!
info@mio-tours.de
Reiseanfrage
für Ihre ganz
persönliche Rundreise
E-mail Formular
Deutsches Reiserecht Hanse Merkur
Mexico-Mio