Flitterwochen in Ecuador

Frisch verheiratet und auf der Suche nach der passenden Destination für die Flitterwochen? Das Reiseland Ecuador verspricht Erholung, Übernachtungen in charmanten Haciendas, Abenteuer und bei einer Kreuzfahrt entdecken Sie die einzigartige Welt der Galapagos Inseln. 

Zusammen mit unseren Partnern vor Ort können wir auch eine symbolische Hochzeit an einem einsamen Strand oder in einem schicken Hotel auf Galapagos organisieren. Der perfekte Abschluss einer unvergesslichen Ecuador Hochzeitsreise und Beginn für eine gemeinsame Zukunft.

Hier stellen wir Ihnen eine von uns zusammen gestellte Reise für Ihre Flitterwochen in Ecuador vor.


Anahi Boutique Hotel in Quito

Tag 1: Ankunft in Quito (-/-/-)

Sie erreichen den internationalen Flughafen Quito und werden von einem freundlichen Reiseleiter begrüßt und zum Hotel gebracht. Im Hotel Anahi können Sie sich vom langen Flug erholen und leckere tropische Früchte probieren, die Ihnen in einem Korb bereit gestellt werden. Die Unterkunft ist ein hübsches Boutique-Hotel mit edler, teils kolonialer, teils moderner Ausstattung. Die Zimmer sind nach verschiedenen Themen gestaltet: Übernachten Sie im "Reichtum Ecuadors", "In den Amazonas Regionen", "Im Kolonialstil Quitos" oder "den tropischen Blumen der Küstenregionen".
Im luxuriösen Wellness-Bereich können Sie entspannen oder schmackhafte Tapas im hoteleigenen "Orquidea Restaurant" bei einem Cocktail genießen. Die gemütlichen Betten versprechen einen erholsamen Schlaf.


Kirche San Francisco

Tag 2: Stadtführung in Quito und Besuch des Äquatordenkmals "Mitad del Mundo" (F/-/-)

Nach einem ausgiebigen Frühstück heißt es, die Hauptstadt Ecuadors zu erkunden. Quito ist nach Guayaquil die zweitgrößte Stadt des Landes und gleichzeitig auch die höchstgelegenste Hauptstadt der Welt. Die wunderschöne Altstadt trägt zu Recht den Titel eines Weltkulturerbes.
Zahlreiche Sehenswürdigkeiten, bedeutende Bauten und Denkmäler und vor allem Klöster und Kirchen im Stil des kolonialen Barock bestimmen das Stadtbild. Die Kathedrale, die Kirche San Francisco, La Compañía de Jesús und die Kirche Santo Domingo sollten auf alle Fälle besucht werden.

Wollten Sie schon immer mal gleichzeitig auf Süd- und Nordhalbkugel der Erde stehen? Wir fahren am Nachmittag zum Denkmal "Mitad del Mundo" - dem Mittelpunkt der Welt. Dieser markiert den Äquator. Besucher können nicht nur mit einem Bein auf der Nord- und mit dem anderen Bein auf der Südhalbkugel stehen, sondern auch zweimal im Jahr (am 21. März und am 23. September) die Sonne senkrecht im Zenit erleben (dann gibt es keinen Schatten).

Quito bei Nacht

Eine romantische Kutschfahrt durch die Altstadt am Abend rundet den spannenden Tag ab. In der Nacht werden die Kirchen und Paläste angestrahlt. Fühlen Sie sich in vergangene Zeiten zurückversetzt... Anschließend können Sie in einem der luxuriösesten und besten Restaurants der Stadt zu Abend essen - dem "El Theatrum", das im Nationaltheater integriert ist.

Sie verbringen die Nacht wieder im Hotel Anahi, welches sich übrigens in einer ruhigen Seitenstraße im trendigen Touristenviertel El Mariscal befindet.


Termas de Papallacta

Tag 3: Fahrt nach Papallacta (F/M/A)

Am dritten Tag Ihrer Reise fahren Sie ins etwa 60 Kilometer entfernte Papallacta, eine kleine ecuadorianische Provinz mit nur circa 800 Einwohnern. Allerdings ist der Ort für seine Thermalbäder und -quellen bekannt. Sie erkunden dort die Umgebung, erhalten ein Mittagessen und können ausgiebig im Spa relaxen, sich massieren lassen und die Seele baumeln lassen. Lassen Sie es mit aller Ruhe angehen, denn Sie übernachten heute auch im Hotel Termas de Papallacta. Dieses ausgezeichnete Spa-Hotel befindet sich in einem Tal umgeben von den ecuadorianischen Bergen inmitten schönster Natur. Hier erhalten Sie auch hier Abendessen: Köstliche nationale sowie internationale Spezialitäten werden serviert. Die Nacht verbringen Sie in einem der 32 bequemen Zimmer mit Whirlpool oder in einer der 10 gemütlichen Hütten mit eigenem Poolbereich.


Vulkan Cotopaxi

Tag 4: Papallacta - Cotopaxi - Hacienda Hato Verde (F/M/A)

Nach dem Frühstück im Hotel Termas de Papallacta bringen wir Sie zum Nationalpark Cotopaxi. Im Nationalpark befindet sich der gleichnamige aktive Vulkan Cotopaxi (5897 m), der höchste aktive Vulkan der Welt. Er ist ganzjährig mit Schnee und Eis bedeckt. Eine Ausnahme bildet die schwarze Felswand Yana Sacha, die aus dem weißen Andengipfel hervorsticht. Sie erhalten ein Lunch in der schönen Hacienda La Cienega. Die 300 Jahre alte Hacienda bietet neben gutem Essen auch eine lebendige Geschichte, Authentizität, Romantik und Stil vergangener Epochen. Nehmen Sie sich ruhig Zeit das Gelände zu erkunden. Nach dem Mittagessen bleibt noch genügend Zeit für eine Wanderung im Nationalpark. Auf jeden Fall werden Sie von der faszinierenden Landschaft überwältigt sein!
Die wunderschöne Hacienda Hato Verde ist Ihre heutige Unterkunft. Früher einmal das herrschaftliche Haus eines Großgrundbesitzers bietet Sie heute Luxus, Charme und Komfort. Durch die Verwendung originaler Materialien und Techniken fühlen Sie sich wie in ein anderes Zeitalter versetzt. Die stilvollen Zimmer sind mit gemütlichen Betten ausgestattet, die eine gute Nacht versprechen. Abendessen erhalten Sie ebenfalls in der Hacienda.


Vulkan Chimborazo

Tag 5: Cotopaxi - Chimborazo - Riobamba (F/M/A)

Vom Cotopaxi NP aus fahren Sie zum Chimborazo - dem höchsten Berg des Landes. Alexander von Humboldt bezwang als einer der Ersten im Jahr 1802 den 6.310 Meter hohen Berg. Sie können dort die Landschaft genießen und das ökologische Reservat besichtigen. Am Fuße des Berges befindet sich die Basisstation, Gästehaus sowie Museum - Estrella del Chimboroza. Sie erhalten dort ein landestypisches Mittagessen. 
Anschließend haben Sie Zeit für einen Besuch im Museum de las Conceptas. Das Museum ist Teil eines Klosters und enthält wertvolle, bedeutende und religiöse Zeugnisse aus der Kolonialzeit. Die liebevoll gestaltete Hacienda Abraspungo in der Nähe von Riobamba ist heutige Endstation. Der koloniale Baustil wurde mit vielen modernen Elementen vereint. Historische Fotos und Bilder entführen in alte Zeiten. Im Restaurant können Sie bei Kaminfeuer traditionelle Speisen probieren und in den komfortablen Zimmern, die jeder den Namen eines ecuadorianischen Berges tragen, entspannen.


Teufelsnase

Tag 6: Riobamba - Alausi - Nariz del Diablo - Cuenca (F/-/-)

Bei einer Ecuador Rundreise ist häufig der Ausflug von Alausí (bei Riobamba) auf einer kleinen Eisenbahnstrecke zu der sogenannten Teufelsnase ("Nariz del Diablo") dabei. Da der Schienenbus innerhalb kürzester Zeit viele Höhenmeter überwinden muss, rangiert er halsbrecherisch durch mehrere Spitzkehren - ein echtes Abenteuer! Auch Sie erhalten heute die Möglichkeit diese rasante Tour mitzuerleben.
Kultureller Höhepunkt des Tages ist der Besuch der Inka- Ruinen in Ingapirca. Ingapirca weist die perfekt zusammen gefügten Inka-Mauern sowie die trapezförmigen Fenster- und Türöffnungen auf. Aufgrund ihrer günstigen Lage auf einem Bergvorsprung sowie der Nähe zum Äquator wurde die Ruinenanlage für den Sonnenkult der Inkas genutzt.
Anschließend fahren Sie nach Cuenca, welches die drittgrößte Stadt des Landes ist. Ihre heutige Unterkunft ist das Hotel Mansión Alcázar. Dieses Boutique-Hotel besticht durch antikes Mobiliar, Eleganz und Luxusausstattungen. Schlafen Sie in einem der komfortablen Zimmer namens „Chocolate“, „Cherry“ oder „Peach“ mit einem traumhaften Himmelbett.


Kathedrale in Cuenca

Tag 7: Stadtführung in Cuenca (F/-/-)

Schlendern Sie durch die pittoresken Straßen, besuchen Sie eines der Meisterwerke der Architektur und erstehen Sie einen der Panama Hüte. Cuenca ist besonders für das feine Kunsthandwerk berühmt. Auf dem Artesanía-Markt am Rotary Platz wird die ganze Woche über Keramik, Stickereien und Gold- und Silberschmuckstücke verkauft. Der Parque Abdón Calderón ist der zentrale Treffpunkt der Einheimischen - hier kann man ein Sonnenbad genießen und den Einwohnern Cuencas beim Plaudern und Geschäfte machen zuschauen. An der Plaza stehen die alte und die neue Kathedrale Cuencas. Eine weitere Nacht im wunderschönen Hotel Mansion Alcazar steht bevor.


Tag 8: Cuenca und Umgebung (F/-/-)

Heute können Sie eines der tüchtigen, kleinen Handwerksdörfer rund um Cuenca besuchen. In Gualaceo oder Chordeleg lernen Sie das typische Kunsthandwerk kennen, schlendern über Märkte, können handgefertigten Schmuck und andere Mitbringsel erstehen und genießen die schöne Umgebung der Provinz Azuay. 

Ihr Reiseleiter gibt Ihnen sicher einen Tipp für ein traditionelles Lokal, wo Sie typisch ecuadorianisch zu Mittag essen können. Nach ausgiebigen Erkundungen fahren Sie zurück nach Cuenca und können in der traumhaften Unterkunft Mansion Alcazar entspannen.


Cajas Nationalpark

Tag 9: Cuenca - Cajas Nationalpark - Guayaquil (F/-/-)

Nach dem Frühstück im Hotel Mansión Alcázar erhalten Sie die Gelegenheit eine weitere Landschaftsperle Ecuadors kennenzulernen - den Nationalpark Cajas. Nach circa einer Stunde Fahrt liegen kleine Lagunen, wilde Täler und Bergspitzen vor Ihnen. Die vielfältige Tierwelt mit Brillenbären, Ozeloten, Bergtapiren, Bergtukanen und Füchsen weist auf die Bedeutung des Nationalparks für die ecuadorianische Flora und Fauna hin. Besonders verwegen sehen die sogenannten Polylepis-Bäume aus, die ab und zu an Bächen stehen.
Starker Kontrast zur schönen Landschaft ist die lebhafte und größte Stadt des Landes –Guayaquil –welche Ihre nächste Station ist. Dort übernachten Sie im neuen Boutique Hotel Mansión del Rio.
Am Abend haben Sie noch Zeit für einen gemütlichen Spaziergang an der Uferpromenade ("Malecón") und können über den mächtigen Strom blicken.
Ihr Hotel im Stadtviertel Los Peñas, wo noch viele der für das 20. Jhd. typischen Holzhäuser zu finden sind, überblickt den majestätischen Fluss Guayas und ist ein liebevoll dekoriertes und restauriertes Gebäude. Das äußerst zuvorkommende Personal wird Ihnen jeden Wunsch von den Lippen ablesen.


Bananenstauden

Tag 10: Besuch einer Kakao- oder Bananenplantage (F/-/-)

Wussten Sie bereits, dass 3 von 10 in der Welt wachsenden Bananen aus Ecuador kommt? Ecuadorianische Kakao und Bananenplantagen sind ein bedeutender wirtschaftlicher Faktor für das Land. Aber auch die landschaftliche Besonderheit dieser Regionen und großen Haciendaanlagen, wo die Bananenstauden und Kakaopflanzen wachsen, sind nicht außer Acht zu lassen. Lernen Sie alles über die Anpflanzung in einer authentischen tropischen Umgebung kennen.
In ein bis zwei Stunden von Guayaquil aus haben Sie eine der schönen Haciendas (entweder Kakao- oder Bananen-Hacienda) erreicht und können neben der Besichtigung der Plantagen auch an weiteren Aktivitäten wie Vogelbeobachten, Reiten oder Kajak fahren teilnehmen.
Am Abend kehren Sie zurück zum Hotel Mansión del Rio im ältesten Stadtviertel Guayaquils.


Tag 11: Transfer zum Flughafen oder Beginn Ihrer Verlängerungsreise (F/-/-)

Falls Sie sich heute schon für den Rückflug nach Deutschland entscheiden, werden Sie am Morgen vom Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht. Ein romantischer Ausklang am Strand oder eine Kreuzfahrt bzw. Inselhüpfen auf den Galapagos Inseln wird Ihrem Ecuador Urlaub aber noch um ein weiteres Highlight berreichern. Gern beraten wir Sie zu den passenden Möglichkeiten.

Verlängerungsprogramm

 

Strandhotels Ecuador

Badeurlaub an der ecuadorianischen Küste

Kleine Cabañas oder schicke, moderne Hotelanlagen - mittlerweile kann Ecuador als Stranddestination auch mit den passenden Unterkünften mithalten. Relaxen Sie doch einige Tage am Pazifikstrand und lassen Sie die Seele baumeln.


Galapagos Kreuzfahrt

Galapagos Kreuzfahrt

Bei einer Galapagos Kreuzfahrt lernen Sie die Inseln auf besondere Art und Weise kennen. Während Sie nachts schlafen, steuert das Schiff weitere spannende Ziele im Galapagos Archipel an. Dafür sollten Sie mindestens noch weitere 4 Tage mitbringen.


Galapagos Inselhüpfen

Galapagos Inselhüpfen

Eine mögliche Kombination aus Erholung und Ausflügen bietet das Galapagos Inselhüpfen. Sie schätzen den Komfort von Hotels? Trotzdem möchten Sie gern viel erleben? Wir wählen Ihnen passende Hotels auf den bewohnten Galapagos Inseln aus und Sie steuern verschiedene Ziele bei einem Tagesausflug an.


 

Preis Hochzeitsreise Ecuador (11 Tage):

auf Anfrage

Diese Tour enthält:

  • 10 Nächte in 4*- Hotels (First Class) und Boutique-Hotels oder Haciendas
  • tägliches Frühstück
  • zertifizierter, deutschsprachiger Fahrerguide 
  • Transport im klimatisierten PKW
  • Eintrittsgebühren (Nationalpark Cotopaxi & Cajas, Naturreservat Chimborazo), Termas de Papallacta
  • Mahlzeiten wie im Reiseverlauf erwähnt (F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)
  • Zugticket Teufelsnase
  • Kutschfahrt in Quito

Nicht inbegriffen:

  • alle nicht genannten Leistungen
  • Internationaler Flug und nationale Flüge 
  • Ausgaben persönlicher Natur
  • alle nicht genannten Mahlzeiten
  • Getränke zu den Mahlzeiten
  • Verlängerungsprogramm

Hotels:

Quito: Hotel Anahi

Papallacta: Termas de Papallacta

Cotopaxi: Hacienda Hato Verde

Riobamba: Hacienda Abraspungo

Cuenca: Hotel Mansion Alcazar

Guayaquil: Mansion del Rio

Rufen Sie uns an!
+49 (0)341 52 99 878
Schreiben Sie uns!
info@mio-tours.de
Reiseanfrage
für Ihre ganz
persönliche Rundreise
E-mail Formular
Deutsches Reiserecht Hanse Merkur
Mexico-Mio