Hacienda Tour Ecuador

Quito - Otavalo & Cuicocha - Hacienda Zuleta - Cotopaxi & Hacienda Abraspungo - Teufelsnase & Ingapirca - Cuenca - Guayaquil - 8 Tage

Erstklassige Hotels und geschichtsträchtige Haciendas versüßen den Aufenthalt in Quito und die Fahrt entlang der spektakulären "Allee der Vulkane".


Tag 1: Ankunft Quito

Sie erreichen Quito - Hauptstadt Ecuadors - am internationalen Flughafen und werden von Ihrem Reiseleiter abgeholt und zum exzelleten Luxushotel Plaza Grande in der Altstadt transferiert. Das Hotel war einst der herrschaftliche Sitz einer alten aristokratischen Familie.
Quito ist eine schöne Kolonialstadt auf 2.850 Meter Höhe, die streng nach einem Muster mit gegliederten Straßenzügen und einem zentralen Platz aufgebaut ist. Das Altstadtzentrum konzentriert eine Fülle an Sehenswürdigkeiten auf kleinstem Raum und wurde von der UNESCO, als erste Stadt überhaupt, 1978 als Weltkulturerbe erklärt.

* Sie möchten mehr von Quito sehen? Gern organisieren wir Ihnen ein paar zusätzliche Tage in der Andenmetropole. *


Quito Ecuador

Tag 2: Quito Citytour

Sie lernen heute die unter UNESCO Weltkulturerbe stehende Altstadt Quitos kennen. Die prunkvollen Kirchen werden Sie mit Sicherheit bezaubern. Doch zunächst fahren wir zur Guapulo Kirche, die einen beeindruckenden Blick auf die Stadt bietet.
Zu Fuß erkunden wir dann die Plaza de la Independencia, welche u.a. vom Regierungspalast gesäumt wird. Sehenswert sind außerdem die Kathedrale, die Kirchen El Sagrario und La Compañia de Jesus - eine der schönsten Barrockkirchen Südamerikas.

Dann begeben wir uns 30 km in Richtung Norden zur "Mitte der Welt". Das Hauptdenkmal erinnert an eine französische Exkursion des 18. Jahrhunderts mit dem Ziel, die Äquatorlinie zu bestimmen. Hier befindet sich ein Ethnographisches Museum. Die tatsächliche Äquatorlinie befindet sich wenige Meter daneben im Musuem Inti Ñan. Besichtigung eines der beiden Museen.
Am Abend kehren Sie wieder zurück in Ihr Hotel in der Altstadt.


Tag 3: Quito - Markt in Otavalo - Kraterlagune Cuicocha - Hacienda Zuleta

Von Quito aus fahren wir in die Seenregion Imbabura. Diese wird auch "die blaue Provinz" genannt, denn über 400 Seen gehören zum schönen Landschaftsbild. Die zwei bekanntesten Seen sind der Lago San Pablo am Fuß des Vulkans Imbabura und der Kratersee Laguna de Cuicocha. Bevor wir letzteren besuchen, steht noch ein Programmpunkt in Otavalo an, wo Sie dem "Plaza de Ponchos" - einen bezaubernden und riesigen Kunsthandwerkmarkt - einen kleinen Rundgang abstatten werden. Auf dem Weg dorthin machen wir jeweils einen kurzen Zwischenstopp in Calderon - für seine bunten Figuren aus Brotteig - und in Cayambe - für Salzkräcker mit Käse - bekannt.

Der nächste Weg führt uns schließlich zum idyllischen Kratersee. Eine kurze Wanderung wird Ihnen die Natur näher bringen. Wir fahren dann weiter zur ersten Hacienda, der Hacienda Zuleta. Das Haciendahotel beherbergt 14 wunderschön dekorierte Zimmer mit eigenem Kamin. Der große Garten verströmt eine friedliche Atmosphäre. Das Essen wird jeden Tag frisch gekocht. Zutaten sind Bio-Gemüse und Milchprodukte, die auf dem Anwesen wachsen bzw. produziert werden.


Andenpanorama

Tag 4: Hacienda Zuleta - Quito

Die Hacienda Zuleta ist eine der schönsten Haciendas Ecuador, die zum Besitztum des verstorbenen Ex-Präsidenten Galo Plaza gehörte. Nach dem Frühstück können Sie reiten, Mountain Bike fahren oder eine kleine Tour im Pferdewagen unternehmen.
Auf der kleinen Milchfarm haben Sie die Möglichkeit, bei der Melkerei und Käseproduktion teilzunehmen. Außerdem können Sie auf dem "Condor Trail" wandern und die Auffangstation "Condor Huasi Project" für Andenkondore besuchen.
Am Nachmittag werden Sie in Ihr Altstadthotel in Quito gebracht.


Tag 5: Quito - Cotopaxi - Hacienda Abraspungo

Unser heutiges Ziel - der Vulkan Cotopaxi - ragt 5.897 Meter in die Höhe. Auf dem Weg zu dem aktiven "Riesen" halten Sie (abhängig vom Wochentag) an einem typischen Wochenmarkt. Dann geht es auf einer Schotterpiste in den Nationalpark. Sie genießen die schöne Landschaft um den Limpiopungo See auf ca. 3.800 m. Mit etwas Glück können Wildpferde erspäht werden.
Riobamba zu Füßen des Chimborazo und die Hacienda Abraspungo werden am Abend erreicht.


Tag 6: Zugfahrt Teufelsnase - Ingapirca - Cuenca

Eine mitreißende Bahnfahrt im Zick Zack über mehrere hundert Höhenmeter bis zur "Teufelsnase" - einem Felsvorsprung über dem Rio Chanchán - steht heute auf dem Programm (täglich außer montags möglich). Abfahrt ist früh am Morgen im Städtchen Alausí. In nur 30 Minuten werden ca. 480 Höhenmeter durch abenteuerliche Rangiermanöver überwunden.
Mit dem Auto geht es dann weiter durch schöne Gebirgslandschaften nach Ingapirca, eine bedeutende präkolumbische archäologische Fundstätte Ecuadors. Wir besichtigen dort die größten Inka-Ruinen Ecuadors mit beeindruckenden Tempel- und Festungsanlagen.
Am Abend erreichen Sie Cuenca, für viele die schönste Stadt Ecuadors. Nachdem Sie Ihr Hotel bezogen haben, können Sie noch etwas durch die Stadt schlendern und in einem typischen Restaurant zu Abend essen.


Tag 7: Cuenca - Guayaquil

Heute morgen haben Sie mehr Zeit die schöne Stadt Cuenca zu besichtigen. Sehenswert sind die Kathedrale und der bunte Blumenmarkt. Sie haben auch die Möglichkeit die Panama-Hut Fabrik zu besichtigen, wo es interessante Fakten über die Geschichte und Herstellung der feinsten Strohhüte der Welt gibt.
Dann geht es weiter nach Guayaquil. Auf dem Weg dorthin passieren wir den Nationalpark Cajas, ein hügeliges Bergland und eine Seenlandschaft mit über 200 Seen. Innerhalb kürzester Zeit erreichen wir dann das tropische Tiefland, ein krasser Gegensatz zum eisigen Wind auf 3000 m. In Guayaquil werden Sie Hotel gebracht. Wenn Sie Lust haben, können Sie abends noch auf der Uferpromenade Malecon 2000 entlang des Guayas schlendern und essen gehen.


Tag 8: Rückflug

Heute heißt es Abschied nehmen vom faszinierenden Land Ecuador. Wir bringen Sie zum internationalen Flughafen und Sie können Ihren Flug nach Deutschland oder zu Ihrem nächsten Reiseziel antreten.

Gern beraten wir Sie zu einem Verlängerungsurlaub auf den Galapagos Inseln oder im Regenwald.

Wenn Ihr internationaler Flug erst am Abend Guayaquil verlässt, können wir für den Vormittag optional noch eine geführte Stadterkundung organisieren.

Preis Rundreise:

auf Anfrage

Diese Tour enthält:

  • 8-tägige Rundreise mit privatem Transport
  • deutschsprachiger Fahrerguide
  • Übernachtung in luxuriösen Haciendas oder Erste-Klasse- und Boutique-Hotels in Quito, Guayaquil und Cuenca
  • Eintrittsgebühren gemäß Programm
  • tägliches Frühstück

Nicht inbegriffen:

  • Nationale und internationale Flüge
  • Getränke zu den Mahlzeiten
  • Kofferträger
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben
  • City Tour Guayaquil

Anmerkung: Routenänderungen aus Gründen der Reisesicherheit (Unwetter, Streik, etc.) sowie Änderungen der Hotels innerhalb derselben Kategorie bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Hotels:

Quito: Hotel Plaza Grande

Region Otavalo: Hacienda Zuleta

Riobamba: Hacienda Abraspungo

Cuenca: Hotel Mansion Alcazar

Guayaquil: Wyndham

Reisetermine:

jederzeit möglich (die Zugfahrt zur Teufelsnase findet nicht am Montag statt)

ab 2 Teilnehmern


Die Hacienda Rundreise entspricht noch nicht ganz Ihren Vorstellungen? Gern erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Rufen Sie uns an!
+49 (0)341 52 99 878
Schreiben Sie uns!
info@mio-tours.de
Reiseanfrage
für Ihre ganz
persönliche Rundreise
E-mail Formular
Deutsches Reiserecht Hanse Merkur
Mexico-Mio