Rundreise Schätze Ecuadors

Quito, Otavalo, Dschungel, Cotopaxi, Baños, Riobamba, Cuenca, Guayaquil,  - 14 Tage

Ecuador hat viele bunte Facetten, die Sie am besten auf einer geführten Rundreise kennenlernen. Startpunkt dieser Ecuador Rundreise ist Quito. Lernen Sie die Hauptstadt Ecuadors und die Umgebung kennen. Von hier fahren Sie zunächst in eine Dschungellodge und dann weiter über Cuenca nach Guayaquil. Viele besondere und landschaftlich reizvolle Höhepunkte auf einer 14- tägigen Rundreise! Verstehen Sie den Ablauf dieser Individualreise Ecuador als Vorschlag. Gern ändern wir den Ablauf gemäß Ihren Wünschen ab.


Tag 1: Quito

Sie werden am Flughafen mit Namensschild empfangen und zu Ihrem Hotel gebracht. Entspannen Sie sich von Ihrem Flug und tanken Sie neue Energie für Ihre spannende Ecuador Rundreise.


Quito Museum San Francisco Ecuador

Tag 2: Quito Stadtrundfahrt und "Mitte der Welt"

Wir beginnen unsere Stadtrundfahrt mit einem Besuch der Guápulo Kirche aus dem 17. Jahrhundert. Anschließend beginnen wir unseren Stadtrundgang am Parlament Ecuadors. Auf dem Programm stehen die "Plaza de la Independencia", die Kathedrale (16. Jh.), der Palast des Präsidenten, die Kirche von El Sagrario (17. Jh.) sowie "La Compañia de Jesus", die zu den schönsten Barockkirchen Südamerikas gehört. Das koloniale Zentrum Quitos ist UNESCO Weltkulturerbe und inzwischen sehr gut restauriert. Nach dem Spaziergang fahren wir auf den Hügel "El Panecillo", auf dem die Statue der geflügelten Jungfrau steht. Von hier oben können Sie einen tollen Blick über Quito genießen.

Danach fahren wir ca. 15 km in Richtung Norden und erreichen nach kurzer Fahrtzeit das berühmte Denkmal "Mitad del Mundo" (die Mitte der Welt). Das Monument zeigt Ihnen die Grenze zwischen nördlicher und südlicher Halbkugel - den Äquator. Im Ethnographischen Museum, dass sich innerhalb des Denkmals befindet, erfahren sie mehr zu Ecuador, den verschiedenen Kulturen und Volksgruppen.


Otavalo Ecuador

Tag 3: Quito - Otavalo - Quito

Heute ist der bunte Markt in Otavalo unser Ziel. Nach dem Frühstück fahren wir zunächst durch die "Provinz der Seen", Imbabura, im Norden Quitos. In der Stadt Calderon, die für ihre Brotfiguren bekannt ist, machen wir einen Stopp. Im Guayllabamba Tal können Sie von den frisch geernteten, exotischen Früchten kosten. Jenseits von der Äquator-Linie, in Cayambe, steht dann das kulinarische Gegenteil auf dem Programm: Hier können Sie die berühmten Salzbisquits mit Käse probieren. Kurz bevor wir nach Otavalo kommen, machen wir zu Fuße des Vulkans Imbabura noch einen Stopp und genießen den Blick auf Ecuadors größten See, den Lago San Pablo. Danach können Sie mit den Bewohnern Otavalos, die weltweit für ihre Geschäftstüchtigkeit und ihre feinen Produkte bekannt sind, feilschen. Bevor wir nach Quito zurückkehren, fahren wir noch zur Lagune Cuicocha. Im tiefblauen Wasser befinden sich kleine Inseln. Am Nachmittag Rückfahrt nach Quito und abermals Übernachtung.


Tag 4: Quito - Quilatoa - Cotopaxi

Nun verlassen wir Quito in südlicher Richtung und fahren entlang der "Allee der Vulkane". Recht bald zweigen wir von der Panmaericana ab und fahren zur Lagune Quilatoa, einem wunderschöner Kratersee mit einem Durchmesser von ca. 3 Kilometern. Die grün-türkise Färbung des Wassers entstand durch Mineralien. Bei einer Wanderung am See können Sie die Gegend erkunden oder einfach nur traumhafte Aussicht genießen.

Danach fahren Sie weiter in Richtung Cotopaxi und übernachten in der gemütlichen Hacienda El Porvenir.


Tag 5: Cotopaxi - Guango Lodge

Heute werden Sie einen Ausflug in den Nationalpark Cotopaxi machen. Der Cotopaxi, welcher zur "Allee der Vulkane" gehört, hat eine Höhe von 5897 m - der höchste aktive Vulkan in Ecuador. Wir begeben uns auf eine Höhe von ca. 3800 m. Der Name bedeutet "Thron des Mondes" -  die weiße Eiskappe am Gipfel des Vulkans und die regelmäßige, konische Form verleihen dem Berg eine majestätische Erscheinung. Schon vor Beginn der Inkaherrschaft wurde er als heiliger Berg verehrt. Nach einer Fahrt durch einen Pinienwald erreichen wir den See Limpiopungo. Genießen Sie den spektakulären Blick auf den schneebedeckten "Riesen".
Danach fahren Sie weiter in das Paramo-Gebiet bei Papallacta. Wenn es die Zeit erlaubt, können Sie noch etwas spazieren und sich auf die Pirsch nach besonderen Vögeln machen.

Falls Sie sich einen Aufenthalt im Spahotel Termas de Papallacta gönnen möchten, inkludieren wir dieses besondere Hotel mit Thermalquellen gern.


Amazonas Regenwald Ecuador

Tag 6: Guango Lodge - Cotococha Lodge

Nach dem Frühstück können Sie noch etwas im Umkreis der Lodge wandern und die Paramo-Natur besser kennen lernen. Dann brechen wir zu unserem 3-tägigen Urwald-Abenteuer auf. Fahrt in Richtung Tena bis zur Cotococha Lodge. Nun haben Sie Zeit, in Ruhe anzukommen und die Lodge etwas kennen zu lernen. Abendessen in der Lodge. Bei einem gemütlichen Lagerfeuer werden dann die Aktivitäten für den kommenden Tag besprochen.


Tag 7: Cotococha Lodge

Nach dem Frühstück fahren wir zunächst ca. 10 min im Kanu flussabwärts zum Ausgangspunkt unserer Wanderung. Diese führt uns ca. 1 h durch den Sekundärwald bis zum Wasserfall La Cascada de Latas. Hier können Sie baden und den Geräuschen des Dschungels lauschen. Gegen Mittag sind wir zurück in der Lodge.

Nach einer Mittagspause heißt es Gummistiefel und Regenmantel anziehen. Wir begeben uns in den Primärwald. Unser Guide erklärt uns die Wirkung und Verwendung vieler Pflanzen, die wir ohne ihn gar nicht beachtet hätten. Auch die Insekten und Frösche sind für ungeübte Augen nicht so schnell zu entdecken. Mit etwas Glück sehen wir außerdem exotische Vögel und Affen. Nach ca. 3 h sind wir zurück in der Lodge. Das Abendessen wird nun gut schmecken und ein Lagerfeuer lädt abermals zum Plaudern und Entspannen ein.


Tag 8: Cotococha Lodge - Baños

Von der Cotococha Lodge fahren wir nach dem Frühstück weiter nach Baños, eine quirlige Stadt zu Füßen des aktiven Vulkans Tungurahua (ca. 5.023 m). Der Tungarahua ist ein aktiver Schichtvulkan und bedeutet in der Sprache der Quechua "Brennen" oder "Feuerspeien".
Übernachtung in Baños.


Wasserfall Baños

Tag 9: Baños

Nach einem gemütlichen Frühstück brechen Sie zu einer Tour zu den schönsten Wasserfällen in der Umgebung von Baños auf. Der "Manto de la Novia" erinnert - wie der spanische Name schon sagt - an den Schleier einer Braut. Der tosende "Pailon del Diablo" ist das komplette Gegenteil - der Wasserfall ist ständig von einer Gischt umgeben. An vielen Stationen wird Ihnen der erfrischende Zuckerrohrsaft und die typischen Süßigkeiten "Melcochas" angeboten - probieren Sie doch einmal!

Sie erhalten auch die Gelegenheit durch die kleine Stadt zu schlendern. Baños ist durch seine vielen Thermalbäder bei den Touristen beliebt. Übernachtung wie zuvor.


Chimborazo Ecuador

Tag 10: Baños - Riobamba (Chimborazo)

Heute brechen wir nach Riobamba auf. Die geschäftige Stadt liegt in unmittelbarer Nähe zum mächtigen Vulkan Chimborazo. Wir erkunden das Chimborazo Reservat. Die Fahrt führt Sie durch eine wunderschöne, ländliche Gegend. Mit etwas Glück sehen Sie Lama und Vicuña-Herden. Wenn Ihnen die Luft nicht zu knapp wird, können Sie an einer Wanderung zu der Bergstation auf 5.000 m Höhe teilnehmen. Sonst genießen Sie einfach den Blick über die Landschaft auf ca. 4.800 m. Übernachtung in Riobamba.


Ingapirca

Tag 11: Riobamba - Teufelsnase - Tolte Gemeinde - Ingapirca - Cuenca

Heute erwartet Sie eine Abenteuerfahrt - ein Ausflug zur "Nariz del Diablo". Der Schienenwagen startet in Alausí und bringt Sie im "Zick-Zack-Kurs" zur Teufelsnase. Eine spektakuläre und atemberaubende Zugfahrt mit vielen Spitzkehren. Wir buchen - wenn verfügbar - die Abfahrt morgens um 8:00 Uhr. Nachdem Sie dieses Abenteuer erlebt haben, besuchen wir die Tolte Gemeinde bei Alausí. Sie kochen für uns ein typisches Mittagessen und wir spazieren zu einem Aussichtspunkt, um den nächsten Zug bei seiner riskanten Fahrt zur Nariz del Diablo beobachten zu können.

Anschließend führt Sie Ihre Ecuador Reise weiter zu den Ruinen von Ingapirca (wenn es die Zeit erlaubt). In Ecuador gibt es kaum Inka-Ruinen - dafür ist Ingapirca umso besser erhalten. Betrachten Sie in Ruhe die perfekt zusammen gesetzten Wände und die trapezförmigen Fenster und Türen bevor es weiter nach Cuenca geht.
Übernachtung in Cuenca.

Achtung - die Zugfahrt zur Teufelsnase findet nicht am Montag statt.


Cuenca Ecuador

Tag 12: Cuenca

Heute verweilen wir im wunderschönen Cuenca (2530 m) um uns die Stadt näher ansehen zu können. Unsere Stadtrundfahrt führt uns vom Hügel "El Turi" in den kolonialen Stadtkern, der zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde. Wir besuchen die neue Kathedrale und schlendern über den Blumenmarkt. Auf dem Kunsthandwerkermarkt haben Sie die Möglichkeit, Handarbeiten aus der Region zu kaufen. Anschließend besichtigen wir eine Fabrik, in der die berühmten Panama-Hüte hergestellt werden. Dann geht es entlang des Ufers des Tomebamba-Flusses zurück nach Cuenca. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, in einem Museum mehr über die ecuadorianische Kultur zu erfahren. Abermals Übernachtung.


Guayaquil Ecuador

Tag 13: Cuenca - Guayaquil

Von Cuenca geht es nach dem Frühstück weiter in Richtung ecuadorianischer Küste. Wir durchfahren die "Nationale Erholungszone" ("Area Nacional de Recreación") Cajas, die vollständig über 3000 m liegt und durch viele Seen gekennzeichnet ist. Der höchste Punkt unserer Strecke liegt auf 4000 m. Danach geht es bergab und Sie werden festestellen, dass sich die Landschaft stark verändert. Guayaquil, die größte Stadt Ecuadors, liegt auf Meereshöhe.
Übernachtung im Stadthotel.


Tag 14: Guayaquil - Abreise

Heute werden Sie je nach Abflugzeit zum Flughafen gebracht. Je nach Flug haben Sie noch Möglichkeit durch die Hafenstadt zu schlendern. Ende einer wunderschönen Ecuador Rundreise.

 

Diese Ecuador Reise kann auch mit weiteren Reisebausteinen kombiniert werden. Wie wäre es, beim Inselhüpfen die Galapagos Inseln zu erkunden oder noch ein paar Tage am Strand zu entspannen?

 

Preis 2018:

Preis p.P. ab 2.695 Euro im Doppelzimmer
deutschsprachiger Fahrerguide

Auf Anfrage auch mit englischsprachigem Fahrerguide oder nur Fahrer möglich.

Diese Tour enthält:

  • 13 Übernachtungen inkl. Frühstück in Hotels der Kat. "Tourist Superior"
  • Abendessen in der Guango Lodge, Vollverpflegung in der Cotococha Lodge, Mittagessen bei der Tolte Gemeinde nach der Fahrt zur Nariz del Diablo
  • Transfers und Ausflüge im klimatisierten Van oder PKW
  • Eintritt (Museen und Nationalparke) wie im Programm erwähnt
  • Zugfahrt Teufelsnase
  • deutschsprachiger Privatguide (Fahrerguide)

Nicht inbegriffen:

  • Internationale Flüge
  • Nationale und internationale Flughafengebühren
  • optionale Touren in der Guango Lodge, in der Cotococha Lodge und in der Hacienda El Porvenir
  • Getränke
  • Kofferträger
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben

Hotels:

Quito: Hotel Mercure

Cotopaxi: Hacienda El Porvenir

Paramo: Guango Lodge

Regenwald: Cotococha Lodge

Baños: Posada del Arte

Riobamba: Santa Isabella

Cuenca: Hotel San Juan

Guayaquil: Grand Hotel

 

Sie haben mehr Zeit und möchten Galapagos kennen lernen? Sie bevorzugen Hotels der Kategorie "First Class"? Gern passen wir diesen Individualreisevorschlag an Ihre Vorstellungen an.

Rufen Sie uns an!
+49 (0)341 52 99 878
Schreiben Sie uns!
info@mio-tours.de
Reiseanfrage
für Ihre ganz
persönliche Rundreise
E-mail Formular
Deutsches Reiserecht Hanse Merkur
Mexico-Mio