Zugreise Ecuador

Sanft und gemächlich schlängelt sich der feuerrot gestrichene Zug durch die hügelige Andenlandschaft und erlaubt den Mitreisenden einen fantastischen Blick auf die Umgebung. Der "Tren Crucero" ist das neue Wahrzeichen des Andenstaates Ecuador, seit Juni 2013 wieder im Betrieb (denn die Bahnstrecke existiert bereits seit 1908) und Höhepunkt einer Ecuador Reise

Wir haben Eisenbahnfans und denen, die es werden möchten, eine schöne Rundreise durch Ecuador zusammen gestellt, die unter anderem die viertägige Strecke des Tren Crucero beinhaltet.

Während der 11-tägigen Ecuador Rundreise wagen Sie einen Sprung in die lebhafte Vergangenheit des Landes und lernen die bunte Kultur, die schönen Landschaften und die interessante Geschichte besser kennen.

Die Fahrt mit dem Tren Crucero können Sie auch als einzelnen Reisebaustein bei uns buchen. Die Strecke ist von Guayaquil nach Quito oder umgekehrt von Quito nach Guayaquil möglich.


Reiseverlauf

Tag 1, Donnerstag: Ankunft in Quito (-/-/-)

Bei Ankunft am internationalen Flughafen von Quito werden Sie bereits von einem freundlichen Reiseleiter erwartet und zum Hotel gebracht. Je nach Ankunftszeit haben Sie noch die Möglichkeit, ein leckeres Abendessen in der Stadt zu genießen.

Übernachtung im Hotel Mercure Alameda im modernen Stadtviertel "Mariscal".


Quito

Tag 2, Freitag: Quito und die "Mitte der Welt" (F/-/-)

Den Beginn Ihrer Ecuador Rundreise macht eine ausgiebige Stadterkundung in der Hauptstadt Quito. Schöne Straßen, prachtvolle Bauten & Kirchen, der Präsidentenpalast und eine fantastische Aussicht vom "El Panecillo" werden Sie in Staunen versetzen. Quito trägt den Titel als UNESCO Weltkulturerbe und gilt als eine der schönsten kolonialen Städte Lateinamerikas.

Nach einer kurzen Pause fahren wir 15 km weiter nördlich und können bald mit einem Fuß auf der südlichen und mit dem anderen Fuß auf der nördlichen Erdhalbkugel stehen. Das Monument "Mitad del Mundo" trifft leider nicht die exakte Äquatorlinie, da sich die Wissenschaftler verrechnet haben, im benachbarten Museum Inti Ñan können Sie jedoch anhand von einigen Experimenten die wundersamen Kräfte am Äquator nachvollziehen. 

Rückfahrt nach Quito und Übernachtung wie zuvor.


Otavalo

Tag 3, Samstag: Quito - Otavalo - Cuicocha Lagune (F/-/-)

Heute verlassen Sie Quito in Richtung Norden, um den berühmten Markt in Otavalo zu besuchen. Jeden Samstag treffen sich hier die geschäftstüchtigen Otavaleños und preisen ihre Produkte an. Dort gibt es alles was das Herz begehrt - tropische Früchte, frisches Fleisch und Mitbringsel jeder Art.

Im Anschluss fahren wir zur Cuicocha Lagune und können dort bei einer kleinen Wanderung die Flora kennen lernen. Ein kurzer Stopp in der Lederstadt Cotacachi rundet den heutigen Tag Ihrer Ecuador Reise ab.

Fahrt zur Hacienda Pinsaqui und Übernachtung.


Bevölkerung Ecuadors

Tag 4, Sonntag: Otavalo - Salinas de Ibarra - Quito (F/-/-)

Am Morgen machen wir uns auf den Weg in Richtung Ibarra, die "weiße Stadt", wo wir direkt an Bord des Zuges gehen. Halb 11 ist Abfahrt mit dem "Tren de la Libertad" durch die abwechlungsreiche Landschaft, über Brücken und durch Tunnel. In Salinas werden wir von einer afro-ecuadorianischen Tanzgruppe begrüßt, die uns ihre Kultur durch Tanz und Musik demonstrieren. Im Anschluss verlassen wir den Zug für eine kurze Stadtführung durch Ibarra und für den Besuch des Salzmuseums.

Am Nachmittag Rückfahrt nach Quito und Übernachtung im Hotel Mercure Alameda.


Tag 5, Montag: Quito (F/-/-)

Heute geht es hoch hinaus: Die Seilbahn "Teleferiqo" bringt Sie auf 4.000 Meter über Meerespiegel, wo Sie kurz inne halten, tief durchatmen und den spektakulären Blick auf die Metropole genießen können. Bei einer kleinen Wanderung rund um die Station können Sie von verschiedenen Blickwinkeln das Ausmaß der Stadt Quito (mehr als 40 km von Nord nach Süd) bestaunen.

Nach unten gelangen Sie wieder mit der Gondel, Transfer zum Hotel und der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.


Reise mit dem Tren Crucero - 4 Tage/3 Nächte

Vulkan Cotopaxi

Tag 6, Dienstag: Quito - Lasso (F/M/A)

Heute beginnt endlich das Abenteuer - am Morgen werden Sie von Ihrem Hotel in Quito abgeholt und zur Station in Chimbacalle gebracht, wo Sie 8 Uhr morgens mit einem gewöhnlichen Ausflugszug (da dieser Streckenabschnitt für den Tren Crucero nicht passierbar ist) Ihre Zugreise Ecuador starten. In Richtung Süden führt uns die Fahrt zum Cotopaxi Nationalpark. Bei klarem Wetter kann der majestätische Vulkan bereits von Quito aus gesehen werden. Dort angekommen, verlassen wir den Zug und erkunden die einzigartige Landschaft, Flora und Fauna des Cotopaxi Nationalparkes. Bei einer kleinen Wanderung erreichen wir den See Limpiopungo. Zur Stärkung gibt es ein Mittagessen in der Hacienda San Agustín de Callo. Ein schmackhaftes, typisches Andengericht und die schöne Hacienda aus vergangener Inkazeit sind allein schon Höhepunkte des Tages.

Der Nachmittag wird von einer tänzerischen Darbietung lokaler Darsteller in der Station von Lasso begleitet. Nach vielen Eindrücken kehren wir in unserer Unterkunft für den heutigen Abend ein: entweder die Hacienda La Cienega, Hato Verde oder Rumipamba de las Rosas (Erste Klasse).


Tren Crucero Ecuador

Tag 7, Mittwoch: Lasso - Riobamba mit dem Tren Crucero (F/M/A)

Nach einem ausgiebigen Frühstück in der Hacienda führt uns die Ecuador Reise mit dem Zug heute vom Bahnhof in Latacunga bis nach Riobamba. Per Bus gelangen wir zur Station, wo wir zum ersten Mal den Ersten Klasse Zug "Tren Crucero" besteigen und bestaunen werden. Im Saloon werden heiße und kalte Getränke serviert, doch lange wird es uns nicht im Zug halten, denn mit lautem Getose setzt sich der Zug in Bewegung und vom Beobachtungsdeck winken wir den zurückbleibenden Beobachtern zu.

Rosenplantage Ecuador

Die Fahrt setzt weiter fort in Richtung Süden, wo wir den ersten Stopp bei einer Rosenplantage machen. Ecuadorianische Rosen sind weltberühmt und Sie erfahren bei diesem Besuch mehr über den Anbau und den weltweiten Export der beliebten Blumen. Danach geht es an Bord des Tren Crucero weiter nach Ambato, wo uns das Mittagessen im Roka Plaza Hotel, ein hübsches koloniales Haus, serviert wird. Bei schönem Wetter können wir den noch aktiven Vulkan Tungurahua erblicken. Im Anschluss werden Sie zur Cevallos Zugstation gebracht, von wo aus wir mit dem Zug bis nach Urbina fahren. Urbina befindet sich auf 3.609 Metern und ist somit der höchste Bahnhof Ecuadors. Dort machen wir mit einem der letzten Eisschneider Bekanntschaft. Der Mann bringt täglich Jahrhunderte altes Gletschereis vom Chimborazo Vulkan in die Stadt Riobamba, wo es letztendlich beispielsweise in schmackhaften Säften verarbeitet wird. 

Weiterfahrt nach Riobamba und Transfer zum Hotel. Heute entweder Übernachtung in der Hacienda Abraspungo oder Andaluza.


Zugfahrt zur Teufelsnase

Tag 8, Donnerstag: Riobamba - Guamote - Alausi - Huigra mit dem Tren Crucero (F/M/A)

Der heutige Tag unseres Ecuador Zugabenteuers startet wieder am Bahnhof von Riobamba. Heute wird der Tren Crucero von einer dampfenden Lok angeführt, die uns durch atemberaubende Andenlandschaften nach Colta bringt. Dort machen wir kurzen Halt und besuchen die Balbanera Kirche, eines der ersten Denkmäler, die die Christen im Land errichtet haben. Wir steigen wieder ein und genießen die Fahrt bis nach Guamote, wo wir den authentischen Markt besuchen.

Am Nachmittag setzen wir die Reise nach Alausi fort, wo das abenteuerliche Zick-Zack Manöver zur Teufelsnase Sie in Aufregung versetzt. In 3 Kilometern Strecke werden 200 Höhenmeter passiert. Nach einem kurzen Fotostopp setzt sich der Zug in Richtung Huigra in Bewegung, ein kleines Örtchen zwischen Anden und Küste mit angenehmen Klima.

Übernachtung im Hotel Eterna Primavera Lodge.


Bananenstauden

Tag 9, Freitag: Huigra - Bucay - Yaguachi - Durán mit dem Tren Crucero (F/M/-)

Die Zeit vergeht leider wie im Fluge und heute bricht der letzte Tag Ihrer Reise an Bord des Tren Crucero an. Am Morgen werden Sie zum Bahnhof in Huigra gebracht. Stetig bergab führt uns die Reise entlang des Flussbettes des "Chanchan" bis nach Bucay. Sie werden den rasanten Wandel der Landschaft vom Zug aus verfolgen können. Schneebedeckte Bergriesen weichen der saftig grünen Vegetation der Küstenregion. An der Station in Bucay werden Sie erwartet und fahren nach El Limonar, wo Sie die Gemeinde der Shuar besuchen, die einst für die Schrumpfkopfkunst berühmt berüchtigt war.

In der San Rafael Ranch nehmen wir unserer letztes Mittagessen in der Gruppe ein und besuchen eine kommerzielle Kakao- Plantage. Danach setzen wir den letzten Streckenabschnitt nach Guayaquil mit dem Tren Crucero fort und genießen den Blick auf die Landschaft. Ankunft am Bahnhof in Durán in Ecuadors größter Stadt namens Guayaquil. Nach einer herzlichen Verabschiedung werfen Sie noch einen letzten Blick auf den Tren Crucero und dann ist das Abenteuer Zugreise Ecuador leider vorbei. Wir bringen Sie zum Hotel, wo Sie die schöne Zeit Revue passieren lassen können.


Tag 10, Samstag: Stadtführung in Guayaquil (F/-/-)

Nach dem Frühstück im Hotel holt Sie Ihr Guide in der Lobby ab und Sie besichtigen gemeinsam die Küstenmetropole. Wir besuchen das Kolonialviertel Las Peñas, das an den Hängen des Santa Ana Hügels liegt. Über die Stadt blickend können wir die Menschen entlang des Malecon 2000, der schicken Uferpromenade, flanieren sehen. Anschließend besichtigen wir La Rotonda, die Statuen von Bolivar und San Martin und erkunden den maurischen Uhrenturm. Abgerundet wird der Ausflug mit einem Spaziergang durch die Altstadt, den Seminario Park, in dem man Leguane sehen kann. 

Rückkehr zum Hotel und Nachmittag zur freien Verfügung.


Tag 11, Sonntag: Transfer zum Flughafen in Guayaquil (F/-/-)

Heute verabschieden Sie sich von Ecuador oder treten Ihre Weiterreise an. Sie werden am Hotel abgeholt und entsprechend Ihrer Abflugszeit zum Flughafen gebracht. Mit unvergesslichen Erlebnissen kehren Sie nach Hause zurück.


Diese Ecuador Zugreise kann auch mit weiteren Ecuador Reisebausteinen kombiniert werden. Im Anschluss bietet sich eine Verlängerung an der Küste oder auf den Galapagos Inseln an. Fragen Sie uns einfach an - wir beraten Sie gern zu passenden Möglichkeiten. 

Preis:

Preis auf Anfrage

Diese Tour enthält:

  • 10 Übernachtungen inkl. Frühstück in schönen Haciendas oder Hotels der Kat. Tourist Superior bis First Class
  • Vollverpflegung an Bord des Tren Crucero
  • Transfers und Ausflüge im klimatisierten Van oder PKW
  • Eintritt (Museen und Nationalparke) wie im Programm erwähnt
  • englischsprachiger Privatguide (Fahrerguide) während der Ausflüge in Quito und Guayaquil, englisch/spanisch/französischsprachiger Guide an Bord des Tren Crucero

Nicht inbegriffen:

  • Internationale Flüge
  • Getränke
  • Kofferträger
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben

Hotels:

Quito: Hotel Mercure Alameda

Otavalo: Hostería Pinsaqui

Cotopaxi: Hacienda La Ciénega, Hato Verde oder Rumipamba de las Rosas

Riobamba: Hacienda Abraspungo oder Andaluza

Huigra: Hotel Eterna Primavera Lodge

Guayaquil: Hotel Hampton Inn

 

Sie möchten nur die Zugreise Tren Crucero buchen oder diese mit anderen Reisebausteinen verbinden? Gar kein Problem - schicken Sie uns dafür einfach eine Reiseanfrage mit Ihren individuellen Wünschen. 

Um mehr über den Tren Crucero zu erfahren, lesen Sie hier.

Rufen Sie uns an!
+49 (0)341 52 99 878
Schreiben Sie uns!
info@mio-tours.de
Reiseanfrage
für Ihre ganz
persönliche Rundreise
E-mail Formular
Deutsches Reiserecht Hanse Merkur

Impressionen

Mexico-Mio