Luxusreise Galapagos und Peru

Unsere Kunden lernten während einer 26-tägigen Galapagos und Peru Rundreise im November 2012 die Highlights Ecuadors und Perus kennen und erfreuten sich an einer Auswahl gehobener Hotels. 

Möchten Sie auch besonders komfortabel in Ecuador oder Peru reisen? Dann sollte Ihnen der folgende Reiseverlauf gut gefallen und wir freuen uns über Ihre Reiseanfrage.


Reiseverlauf

Quito - Tagesausflug Region Quito - Galapagos Kreuzfahrt - Guayaquil - Lima - Arequipa - Colca Canyon - Puno - Titicacasee - Cusco - Heiliges Tal der Inka - Machu Picchu - Cusco - Lima - Amazonaskreuzfahrt Delfin I - Lima - Caral

Tag 1: Ankunft in Quito (-/-/-)

Am Flughafen werden Sie mit Namensschild bereits erwartet und in Ihr Hotel in der kolonialen Altstadt gebracht. Entspannen Sie sich von dem Flug und sammeln Sie neue Kräfte für den Start Ihrer Ecuador Reise.

Übernachtung im Hotel Casa Gangotena (Luxury).


Quito Stadtführung

Tag 2: Stadtführung in Quito (F/M/-)

Heute bekommen Sie die Möglichkeit, die Hauptstadt Ecuadors näher kennen zu lernen. Wir beginnen unseren Stadtrundgang am Parlament Ecuadors. Auf dem Programmstehen die "Plaza de la Independencia", die Kathedrale (16. Jh.), der Palast des Präsidenten,die Kirche von El Sagrario (17. Jh.) sowie "La Compañia de Jesus", die zuden schönsten Barockkirchen Südamerikas gehört. Das koloniale Zentrum Quitos ist UNESCO Weltkulturerbe und inzwischen sehr gut restauriert. Nach dem Spaziergangfahren wir auf den Hügel "El Panecillo", auf dem die Statue der geflügelten Jungfrausteht. Von hier oben können Sie einen tollen Blick über Quito genießen.
Ein Mittagstisch ist für Sie im exzellenten Restaurant El Cráter am Rand des Kraters Pululahua reserviert. Danach fahren wir weiter und erreichen nach kurzer Fahrtzeit das berühmte Denkmal "Mitad del Mundo" (die Mitte der Welt). Das Monument zeigt Ihnen die Grenze zwischen nördlicher und südlicher Halbkugel - den Äquator. Im Museum Intiñan wird Ihnen die Geschichte des Äquators näher gebracht - hier verläuft auch die wahre "Nulllinie".
Anschließend Rückkehr nach Quito und Übernachtung wie zuvor.


Tag 3: Tagesausflüge in der Region um Quito (F/M/-)

Heute stehen Ihnen je nach Wetterlage und Belieben drei verschiedene Ausflugsmöglichkeiten in der Hauptstadtregion zur Auswahl.

1 - Besuch des Cotopaxi Nationalparks mit Wanderung und Mittagessen im Restaurante de San Agustin del Callo)

2 - Fahrt mit dem Teleferiqo auf den Pichincha mit spektakulärer Aussicht auf die Stadt und Mittagessen in Quito

3 - Tagesausflug zum Handwerkermarkt in Otavalo & Cuicocha Lagune und Mittagessen im Restaurant La Mirage

Am Abend kehren Sie nach Quito zurück und übernachten abermals im Hotel Casa Gangotena.


Galapagos Reise

Tag 4: Start der Galapagos Kreuzfahrt an Bord der Yacht La Pinta (Vollverpflegung)

Heute fliegen Sie sehr früh von Quito auf die Isla San Cristobal (voraussichtlich mit
TAME) und brechen zu Ihrer 4-tägigen Galapagos Kreuzfahrt auf. In Puerto Baquerizo Moreno werden Sie empfangen und zur Yacht La Pinta gebracht.
Sie beziehen Ihre Kabine, erhalten eine kurze Einführung in den Reiseablauf und
können sich beim Mittagessen entspannen.Dann steht auch schon die erste Landung an:Der weiße Sandstrand Cerro Brujo lädt zum Spazieren ein. Außerdem können SieSeevögel wie den Blaufußtölpel, Fregattvögel und Nazca Tölpel beobachten. HaltenSie auch nach Seelöwen Ausschau. Etwas abseits vom Strand können Sie zwei endemische Tierarten. die sonst nirgendwoauf Galapagos vorkommen, erleben: die Chatham Spottdrossel und die Chatham Lavaechse. Diese Küste betrat übrigensauch Charles Darwin damals im September 1835, denn San Cristobal war die erste Insel des Archipels, die er besuchte. Anschließend Cocktail, Briefing und Abendessen.


Tag 5: Galapagos Kreuzfahrt (Vollverpflegung)

Heute Früh gehen wir abermals an Land und treten unsere längste Wanderung (ca.
6,5 km) an. Wir besteigen den Vulkan der Isla San Cristobal. In der trockenen Zone lassen sich Darwinfinken und andere endemische Vogelarten beobachten.
Mit etwas Glück sehen Sie die letzten Riesenschildkröten San Cristobal's, die im 19. Jahrhundert fast ausgerottet wurden. Nach der Wanderung können Sie sich im Meer erfrischen, dann gibt es an Bord Mittagessen. Am Nachmittag landen wir bei Punta Pitt, dem östlichsten Punkt des Galapagos Archipels, der dem ecuadorianischen Festland somit am nächsten ist. Die Tuff-Formationen werden Sie zum Staunen bringen. Aber auch das Zusammentreffen der drei Tölpelarten: Blaufuß- und Rotfußtölpel sowie Nazca Tölpel. Nach einem Spaziergang können Sie am Strand entspannen. Wir spazieren entlang eines Pfads, der Ihnen einen spektakulären Blick auf die Küstenlinie ermöglicht. Wenn es das Wetter erlaubt, können Sie sich abermals im Meer erfrischen. Am Abend Planung für den nächsten Tag und Dinner.


Galapagos Kreuzfahrt

Tag 6: Galapagos Kreuzfahrt (Vollverpflegung)

Wenn Sie heute morgen die Augen aufschlagen, sind Sie bereits bei der etwas abseitsgelegenen Isla Española angelangt. Sie spazieren über die Lavafelder bei Punta Suarez. Hier lassen sich zwischen April und Dezember Albatrosse beobachten. Außerdem gibt es Maskentölpel, Blaufußtölpel, Darwinfinken sowie rot-grün-schwarze Leguane. Anschließend gibt es an Bord Mittag. Abhängig vom Wetter schnorcheln wir am Nachmittag an der Isla Gardner. An den weißen Sandstränden gibt es große Seelöwenkolonien und endemische Hood-Spottdrosseln. Vielleicht haben Sie auch Lust zu einem Strandspaziergang, zu einem Kayakausflug oder zu einer Fahrt mit dem Glasbodenboot. Abends Briefing und Abendessen. Charles Darwin Research Station (Santa Cruz Island).


Tag 7: Ende der Galapagos Kreuzfahrt - Guayaquil - Lima (F/-/-)

Heute Morgen wachen Sie bei der Hauptinsel des Galapagos Archipels, bei der Isla
Santa Cruz, auf. Sie fahren zur Charles Darwin Research Station. Hier lernen Sie die Arbeit „hinter den Kulissen“ kennen. Die NGO kämpft seit 50 Jahren für den Schutz und Erhalt des Galapagos Archipels. Außerdem betreiben Sie die Schildkrötenaufzuchtstation, wo der „Einsame George“ lebte. Ein schöner Abschied von der weltberühmten Inselgruppe. Anschließend werden Sie zur Isla Baltra gebracht und fliegen zurück nach Guayaquil und weiter nach Lima.

Voraussichtliche Ankunft in Lima um 20.30 Uhr. In Lima werden Sie am Flughafen erwartet und in Ihr Hotel im Stadtteil Miraflores gebracht.

Übernachtung im Miraflores Park Hotel (Executive).


Lima Stadtführung

Tag 8: Lima (F/-/-)

Heute erwartet Sie die erste Station Ihrer Peru Rundreise - die Millionenmetropole Lima. Nach einem ausgiebigem Frühstück statten Sie zusammen mit Ihrem Guide
der Plaza de Armas, der Kathedrale, dem Erzbischöflichen Palast, der Klosteranlage
San Francisco mit den Katakomben und dem Präsidentenpalast einen Besuch
ab. Nach dem Mittag können Sie das moderne Viertel Miraflores auf eigene Faust
erkunden. Übernachtung wie zuvor.


** Ich würde vorschlagen, dass Sie am Anfang Ihrer Reise Lima kennen lernen und
am Ende nach der Rundreise noch eine besondere Ausgrabungsstätte besuchen. **


Tag 9: Lima-  Arequipa (F/-/-)

Der Morgen ist für einen Museumsbesuch reserviert. Wir empfehlen das Museo Larco, das mit einer beeindruckenden Keramiksammlung u.a. von den Moche, Chimu und Inka, die anschaulich und informativ präsentiert wird, aufwartet.
Am Nachmittag führen Sie Ihre Peru Rundreise mit einem Flug nach Arequipa, der "weißen Stadt" auf angenehmen 2.350 m Höhe, fort.


LA 2109/H LIM - AQP 07NOV 16:00 - 17:25 Dauer: 01:25h


Übernachtung im Hotel Libertador Superior Room.


Arequipa Peru Rundreise

Tag 10: Arequipa (F/-/-)

Heute erhalten Sie bei einer Führung Einblick in die Stadt Arequipa. Das Klima in Arequipa ist ganzjährig sehr angenehm. Das sehen Sie auch an den vielen bestellten Terrassenfeldern, die noch aus der Zeit vor den Inkas stammen. Arequipa wird von drei mächtigen Vulkanen umgeben: dem Misti, dem Chanchani
und dem Pichu Pichu. Viele koloniale Gebäude und Kirchen wurden aus weißem
Tuffstein errichtet - deswegen auch der Name „weiße Stadt“. Besonders berühmt ist das Kloster Santa Catalina, das Sie bei Ihrem Stadtrundgang besuchen werden. Hier leben bis heute Nonnen des Katharinenordens. Große Teile der "Stadt in der Stadt" sind inzwischen jedoch „Museum“ und den Besuchern zugänglich. Seit 1580 lebten in der Klosteranlage die Töchter reicher, spanischer Familien. Sie durften ihre Dienerinnen mitnehmen und lebten in kleinen, für Klosterverhältnisse recht komfortablen "Apartements". Nach der Klosterbesichtigung statten Sie noch der Kirche "La Compañía" mit der wunderschön ausgemalten Sakristei einen Besuch ab.
Für das Mittagessen empfehlen wir Ihnen eines der Restaurants um die Plaza de
Armas. Genießen Sie die landestypischen Spezialitäten (zum Beispiel Alpaka-Fleisch oder Cuy / Meerschweinchen) und den schönen Blick über den lebhaften Platz.

Den Nachmittag können Sie nach Ihren Vorstellungen gestalten und eventuell eines der Museen besuchen.

Übernachtung wie am Tag zuvor.


Peru Rundreise Colca Tal

Tag 11: Arequipa - Colca (F/-/-)

Früh am Morgen heißt es "Sachen packen" und Sie treten Ihre Fahrt in den Colca
Canyon an. Die Fahrt geht durch die karge Landschaft des Naturreservats Salinas
- Aguada Blanca und der Pampa Cañahuas. Mit etwas Glück sehen wir die scheuen
Vicuñas (Kamelart) und verschiedene Vogelarten. Bei unserem Halt in Patahuasi haben Sie die Möglichkeit, einen Coca Tee zu trinken. So können Sie die Beschwerden mit der ungewohnten Höhe etwas vorbeugen, denn bevor Sie im Colca Tal ankommen, überqueren Sie einen Pass von knapp 5000 m Höhe. Dann geht es in die kleine Stadt Chivay. Übernachtung in den Casitas del Colca (Casita Classica Bed and Breakfast).


Colca Canyon Peru

Tag 12: Colca - Puno (F/-/-)

Heute sollten Sie bereits sehr früh in den Morgen starten, denn es erwartet Sie ein atemberaubendes Naturschauspiel am Aussichtspunkt "Mirador Cruz del Condor", wo Kondore beobachtet werden können. Während der Fahrt werden Sie die Veränderung der Landschaft sehen. Aus dem Colca Tal wird ein richtig tiefer Canyon. Am Aussichtspunkt können Sie mit etwas Glück die morgendlichen Flug der riesigen Andenvögel betrachten. Mithilfe der aufsteigenden, warmen Luft "schrauben" sich die Kondore langsam in den Himmel. Auf dem Rückweg machen wir in Pinchollo Halt und besichtigen die Kolonialkirche und den kleinen Kunsthandwerkermarkt. Zum Mittag halten wir nochmal in Chivay, bevor es dann in Richtung Titicaca See weiter geht. Wir erreichen Puno am Abend.

Übernachtung im Hotel Libertador Junior Suite.


Titicacasee Peru Reise

Tag 13: Puno (F/-/-)

Wissen Sie, welches der höchstgelegene schiffbare See der Welt ist? Falls nicht, werden Sie es spätestens am heutigen Tag Ihrer Peru Rundreise erfahren. Ihre Reise führt Sie zum Titicacasee, welcher auch einen Teil der Grenze Perus und Boliviens bildet. Nach dem Frühstück werden Sie zum Hafen von Puno gebracht und stechen mit Ihrem Guide in See. Zunächst besuchen Sie eine "schwimmende Insel" der Uros. Die Uros müssen ihre "Islas flotantes" spätestens nach 30 Jahren komplett erneuern. Die Inseln bestehen aus Torf und dem Schilf namens "Totora". Totora dient nicht nur der "Abdichtung" der Inseln, sondern wird von den Uros auch gegessen und für den Schiffs- und Hausbau verwendet. Heute können sich die Uros nicht mehr nur allein vom Fischfang ernähren und sind deswegen auf die Besuche der interessierten Touristen angewiesen.

Titicacasee Peru Reise

Nach dem Aufenthalt auf den Uros Inseln, die immer leicht in Bewegung sind, geht es zurück zum Festland und weiter zur Sillustani Halbinsel. Hier stehen auf einer Anhöhe, umgeben vom Lago Umayo, die sogenannten "Chullpas", Grabtürme aus Stein. Einige Chullpas stammen noch aus der Pre-Inka-Zeit. Der Unterschied zu den Grabtürmen, die die Inkas erbauen ließen und die aus perfekt gehauenen Steinen bestehen, fällt sofort ins Auge. Sie werden auch schnell erkennen, dass die Arbeit an den Chullpas mit einmal abgebrochen werden musste. Die Spanier verpflichteten die Menschen zur Zwangsarbeit in den Silberminen bei Puno.
Rückkehr nach Puno und Übernachtung wie zuvor.


Zugfahrt Puno nach Cusco

Tag 14: Puno - Cusco

Heute früh nehmen Sie Abschied vom Titicaca See und treten Ihre Weiterreise nach Cusco an. Sie werden im Hotel abgeholt und zur Bahnstation gebracht. An Bord des Luxuszuges "Andean Explorer" zieht die mystische Landschaft der Anden am Fenster vorbei. Ca. 10 Stunden verbringen Sie im Zug (inkl. 3-Gänge-Mittagsmenü) bevor Sie am Abend das bunte Lichtermeer von Cusco sehen. Während es um Cusco herum noch recht grün ist, durchfahren Sie auf dem
Altiplano unendliche Weiten und einsame Landschaften. Am Andenpass La Raya
(4.470 m), dem höchsten Punkt der Zugreise und Grenze zwischen den Departementos Cusco und Puno, macht der Zug Halt. Genießen Sie den Blick auf die schneebedeckten Gipfel und erstehen Sie das ein oder andere Mitbringsel an den Kunsthandwerksständen.
Übernachtung im Hotel Monasterio (Deluxe Room).


Cusco Koricancha

Tag 15: Cusco

Nach dem Frühstück wartet "der Nabel der Welt" (Cusco) darauf, von Ihnen erkundet zu werden. Sie besuchen den berühmten Koricancha-Tempel, auf dessen Grundmauern von den Spaniern eine Kirche mit Konvent errichtet wurde. Nun begeben Sie sich zur Plaza de Armas von Cuzco. Nachdem Sie die Kathedrale besichtigt haben, geht die Fahrt in die Umgebung der Andenstadt. Zunächst lernen Sie den riesigen Ruinenkomplex Sacsayhuamán kennen. Um die Anlage zu errichten, waren zehntausende Arbeiter notwendig. Viele riesige Felsbrocken - der schwerste von ihnen wiegt ca. 200 t - bilden drei gestaffelt liegende Mauern.
Als nächstes steuern Sie Qenko und dann Tambo Machay an, ein Ort mit zwei Quellen, die von den Einheimischen als "Jungbrunnen" bezeichnet werden.
Nicht weit davon entfernt liegen die Inka-Anlagen Puca Pucara, die "rote Festung",
die von der untergehenden Sonnen tatsächlich in rotes Licht getaucht wird.
Übernachtung wie zuvor.


Pisaq

Tag 16: Heiliges Tal der Inkas (F/-/-)

Heute lernen Sie das herrliche"„Valle Sagrado de los Incas", das Heilige Tal der
Inkas kennen. Unser erstes Ziel ist der Markt von Pisac. Auf dem Weg dorthin halten wir an Aussichtspunkten, die Ihnen einen spektakulären Blick in das Urubamba-Tal gewähren. In Pisaq erwartet Sie der bekannte Kunsthandwerker-Markt. Vielleicht kommen Sie ja mit den einheimischen Händler, die zum Teil aus abgelegenen Dörfern anreisen, ins Gespräch oder nutzen die Chance, um ein paar Andenken und Reisemitbringsel zu erwerben. Aber auch allein das Betrachten der schönen Handarbeiten macht großen Spaß. In Pisaq gibt es außerdem eine große Inka-Stätte mit erstaunlich großflächig angelegten Terrassenfeldern.

Ollantaytambo

Nach diesem Einkaufsbummel der anderen Art und Besichtigung der Ruinen setzen
wir unsere Rundreise nach Ollantaytambo fort. In der kleinen Stadt selber sind vor
allem die gepflasterten Straßen und die Kanäle sehenswert. Wer genug „Puste“ hat,
kann zu dem oberhalb des Orts gelegenen Inka-Fort steigen. Von hier oben bietet
sich Ihnen abermals ein traumhafter Blick über das Tal. Auf der gegenüber liegenden
Seite des Tals sehen Sie den Steinbruch, aus dem die Steine für die Inka-Stätte
in Ollantaytambo gewonnen wurden. Sicher werden Sie auch rätseln, wie die riesigen Quader hierher geschafft wurden...
Übernachtung im Hotel Río Sagrado by Orient Express (Deluxe Room) im Heiligen Tal.


Maras Moray

Tag 17: Heiliges Tal der Inka (F/-/-)

Noch haben Sie nicht alle Sehenswürdigkeiten des schönen "Heiligen Tals" gesehen: Heute geht es zunächst zu den Salinas von Maras. Die ersten der schneeweißen Salzterrassen, die einen bizarren Anblick bieten, wurden von den Inka angelegt. Heute umfasst die Anlage viele Salzfelder und das gewonnene Salz wird in Europa zu hohen Preisen verkauft. Es schmeckt aber auch wirklich sehr köstlich! Anschließend besuchen Sie die Terrassenfelder von Moray. Die größte der vier Anlagen ist ca. 45 m tief - es wird vermutet, dass die Inkas hier landwirtschaftliche Experimente durchführten. Wenn Sie sich fit fühlen, können Sie bis zur niedrigsten Ebene des "Trichters" hinabsteigen. Anschließend lohnt ein Besuch in Chinchero, einem kleinen Dorf, das bei den Inka als Geburtsplatz des Regenbogens galt. Und tatsächlich hat Chinchero eine exponierte Lage und bietet bei wolkenfreiem Himmel einen wunderschönen Blick über die Bergwelt der Anden.
Übernachtung wie zuvor.


Machu Picchu Peru Reise

Tag 18: Cusco - Machu Picchu (F/-/-)

Nun nähern wir uns Machu Picchu. Wir fahren mit dem Luxuszug Hiram Bingham by Orient Express durch das Heilige Tal in den Ort Aguas Calientes. Zunächst ziehen an den Fenstern noch schneebedeckte schroffe Andengipfel vorbei. Doch schon bald weicht die karge Landschaft dem üppigen Bergnebelwald, der Aguas Calientes und Machu Picchu umgibt. In Aguas Calientes geht es noch eine Serpentinenstraße entlang und Sie stehen vor den Eingangstoren zu der weltberühmten Inkastadt Machu Picchu. Ihr zweisprachiger Guide (deutsch & englisch) zeigt Ihnen die schönsten und interessantesten Orte des riesigen Areals. Der "Tempel der drei Fenster", der Sonnenstein "Intihuatana", der "Palast der Prinzessin" und alle andere Bauwerke und heiligen Stätten beweisen die Genialität der Inka-Baumeister. Genießen Sie den Blick hinunter ins Tal und über die dicht bewachsenen Berggipfel. Bis heute ranken sich viele Mythen um Machu Picchu. Von den Einheimischen wird es als "energetisches Zentrum" betrachtet - vielleicht können Sie ja auch Ihre "leeren Batterien" wieder aufladen? (der deutschsprachige Guide fährt heute Abend nach Cusco zurück, der englischsprachige Guide wird Ihnen auch am 19. Tag, dem 17.11., zur Verfügung stehen.
Übernachtung in der Sanctuary Lodge (Superior Room).


Machu Picchu Peru Rundreise

Tag 19: Machu Picchu - Aguas Calientes - Cusco (F/-/-)

Der heutige Morgen steht Ihnen abermals zur Besichtigung der Inka-Anlage zur
Verfügung. Da Sie in der Nähe übernachten, können Sie zu den ersten auf dem großen Gelände gehören. Genießen Sie die Stille und "Magie" des Ortes während sich langsam die Morgennebel heben. Wer über etwas Energie und Abenteuerlust verfügt, kann den Huayna Picchu, den "jungen" Nachbergipfel erklimmen. Pro Tag dürfen nur 400 Personen auf den kleinen Berg steigen. Am Nachmittag fahren Sie mit dem Hiram Bingham Zug zurück nach Cusco und werden in Ihr Hotel gebracht.
Übernachtung im Hotel Monasterio (Deluxe Room).


Tag 20: Cusco - Lima (F/-/-)

Nun heißt es Abschied von den peruanischen Anden nehmen, denn Sie fliegen am Nachmittag zurück nach Lima.


LAN 2042/H CUZ LIM 17NOV 15:25 - 16:45 Dauer: 01:20 h


Transfer ins Hotel und Übernachtung im Miraflores Park Hotel (Executive).


Regenwald Peru Reise

Tag 21: Lima - Iquitos (Vollverpflegung)

Doch der Urlaub ist noch nicht vorbei und ein weiterer Höhepunkt wartet auf Sie.
Der Morgen steht Ihnen zur freien Verfügung, vielleicht genießen Sie die Meeresprise an der "Costa Verde" von Miraflores. Am Nachmittag fliegen Sie nach Iquitos.


LA 2382/H LIM - IQT 19NOV 15:30 - 17:15 Dauer: 01:45h

In Iquitos werden Sie erwartet und fahren mit dem Bus ca. 1,5 h in Richtung Nordwest nach Nauta. Das Städtchen liegt zwischen Iquitos und dem Río Marañon und dient der Delfin I als Anlegestelle. Nun beginnt Ihre exklusive, 4-tägige Kreuzfahrt auf der Delfin I. Das Kreuzfahrtschiff bietet maximal 8 Gästen Platz und
wurde erst vollständig renoviert. Übernachtung in der Deluxe Master Suite. Auf der Delfin I werden Sie von englischsprachigen Guides betreut.


Regenwald Peru

Tag 21 bis Tag 24: Amazonaskreuzfahrt auf der Delfin I (Vollverpflegung)

Die 4 Tage auf der Delfin I sind eine gute Mischung aus Entspannung, Tierbeobachtung, Begegnung mit den Bewohnern des Amazonastieflands, Wanderungen, Kennenlernen der Flora sowie kulinarischen Genüssen an Bord des Kreuzfahrtschiffs. Zu den besonderen Ausflügen zählen eine Führung auf dem 25 m hohen Canopy Walkway, der Ihnen einen Blick in die Baumkronen des Regenwalds erlaubt, sowie der Zusammenfluss des Río Ucayali und des Rio Marañon - dem "Geburtsort" des Amazonas. Sie fahren bis in den Nationalpark Pacaya-Samiri, dem größten und äußerst artenreichen Naturschutzgebiet Peru's.

 


Tag 24: Ende der Kreuzfahrt - Iquitos - Lima (F/M/-)

Heute gegen 17:30 Uhr - nach einem ausgefüllten Tagesprogramm auf der Delfin I - erreichen Sie wieder den Flughafen von Iquitos und fliegen zurück nach Lima.


LAN 2377/H IQT - LIM 22NOV 19:45 - 21:25 Dauer: 01:40h

In Lima werden Sie erwartet und zum Hotel gebracht. Transfer zum Hotel und Übernachtung im Miraflores Park Hotel (Executive).


Caral Peru Reise

Tag 25: Lima - Caral - Lima (F/-/-)

Den Abschluss Ihrer Peru Rundreise sollte dem Besuch einer der ältesten Ausgrabungsstätten auf dem amerikanischen Kontinent vorbehalten sein: Caral.
Caral liegt im Supetal und war vermutlich die Hauptstadt 18 verschiedener Siedlungen, die Archäologen hier bereits gefunden haben. Die stadtähnliche Siedlung wird auf ein Alter von ca. 4600 Jahre geschätzt und ist somit mit den Bauten der ersten Hochkulturen in Ägypten oder China vergleichbar. Heute sind noch Stufenpyramiden, Wohngebäude und Speicher sowie verschiedene Plätze erhalten. Caral wurde 2009 in das UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen.


Am Abend kehren Sie nach Lima zurück. Lassen Sie Ihre Reise bei einem guten Abendessen in einem der folgenden Restaurants
ausklingen:
Astrid y Gaston (vom weltberühmten peruanischen Koch Gaston Acurio)

Restaurante Huaca Pucllana
(Restaurant im modernen Stadtteil Miraflores, direkt an einer alten Huaca = Pyramide)

La Rosa Nautica (bekanntes Restaurant auf einem Steg, der in den Pazifik hineinragt)

Übernachtung im Miraflores Park Hotel (Executive).


Tag 26: Lima - Rückflug (F/-/-)

Entsprechend Ihrer Abflugzeit werden Sie zum internationalen Flughafen von Lima gebracht und treten Ihre Heimreise an. Das Hotelzimmer steht Ihnen jedoch den ganzen Tag noch zur Verfügung (late check out), getrennte Transfers zum Flughafen sind möglich.
Ende eines wunderschönen und ereignisreichen Urlaubs.

 

Preis Rundreise (26 Tage):

Gesamtreisepreis (Rundreise + Flüge) pro Person: 13.290,- Euro (Reisepreis auf Basis von 4 Reiseteilnehmern)

auf Basis der Preise für das Jahr 2012

Diese Tour enthält:

  • alle Transfers wie im Reiseverlauf angegeben
  • Transport im klimatisierten Van, während der Galapagos Kreuzfahrt auf der Yacht La Pinta, während der Amazonas Kreuzfahrt auf der Delfin I
  • Flugtickets Quito - San Cristobal - Guayaquil, Guayaquil - Lima, Lima - Arequipa, Cusco - Lima, Lima - Iquitos - Lima
  • 19 Übernachtungen in komfortablen 5* Hotels (Luxury Class) inkl. Frühstück
  • Late Check Out am Tag 26 (Hotel Miraflores Park Lima)
  • 3 Übernachtungen auf der Luxury Yacht La Pinta (Deluxe Kabine)
  • 3 Übernachtungen auf der Luxury Yacht Delfin I (Deluxe Master Suite)
  • in Quito 2 Mittagessen, Vollverpflegung während der Galapagos Kreuzfahrt und der Amazonas Kreuzfahrt
  • Mittagessen und Afternoon Tea im Adean Explorer (Strecke Puno - Cusco)
  • Ausflüge mit lokalem deutschsprachigem Privatguide in Quito
  • auf Galapagos Kreuzfahrt (2.11.-5.11.) in der Kleingruppe mit englischsprachigem Guide
  • Lima (5.-7.11. sowie 23.11.) deutschsprachiger Privatguide
  • Puno (11.11.) deutschsprachiger Privatguide
  • Fahrt Puno - Cusco (12.11.) englischsprachige Zugbegleiter
  • Cusco/Heiliges Tal (13.-15.11.) deutschsprachiger Privatguide (übernachtet auch im Heiligen Tal)
  • Machu Picchu (16.11.): deutschsprachiger und englischsprachiger Privatguide (hier fährt der deutschsprachige Privatguide am Abend zurück nach Cusco, damit er nicht in Aguas Calientes übernachten muss, dafür steht Ihnen der englischsprachige Guide am 17.11. auch noch einmal zur Verfügung)
  • Fahrt im Hiram Bingham (16. und 17.11.) englischsprachige Zugbegleiter
  • Amazonas (21.-24.11.) englischsprachiger Guide auf dem Kreuzfahrtschiff Delfin I (für alle Passagiere zuständig)
  • Eintritt Museen und Nationalparke in Quito und während der Peru Rundreise (inkl. 2x Eintritt Machu Picchu)
  • Zugticket Andean Explorer Puno - Cusco
  • Zugticket Hiram Bingham Cusco - Aguas Calientes - Cusco

Nicht inbegriffen:

  • alle nicht genannten Leistungen
  • Ausgaben persönlicher Natur
  • Reiserücktritts-/Kranken-/Unfallversicherung
  • alle nicht genannten Mahlzeiten
  • Getränke zu den Mahlzeiten
  • 19% IGV für Hotelübernachtungen (Touristen sind von dieser Steuer befreit, müssen aber beim Check-In im Hotel den Pass und die "Tarjeta Andina de Migracion", die Sie bei der Einreise erhalten, vorlegen)
  • Eintrittsgebühren Galapagos Nationalpark (derzeit 110 USD), INGALA (derzeit 10 USD)

Hotels:

Quito: Hotel Casa Gangotena (Luxury, gegen Aufpreis Plaza View)

Galapagos: Yacht La Pinta

Lima: Miraflores Park Hotel (Executive Room Sea View)

Arequipa: Hotel Libertador Arequipa (Superior Room)

Colca Tal: Casitas del Colca (Casita Classica)

Puno: Hotel Libertador Puno (Junior Suite)

Cusco: Hotel Monasterio (Deluxe Room)

Heiliges Tal: Hotel Rio Sagrado (Deluxe Room)

Machu Picchu: Sanctuary Lodge

Amazonas: Yacht Delfin I (Deluxe Master Suite)

Rufen Sie uns an!
+49 (0)341 52 99 878
Schreiben Sie uns!
info@mio-tours.de
Reiseanfrage
für Ihre ganz
persönliche Rundreise
E-mail Formular
Deutsches Reiserecht Hanse Merkur

Reisetipps

Hoteltipps

Mexico-Mio