Lares Trek mit Lodgeübernachtungen

Sie suchen nach einer Wanderung entlang alter Inkapfade bis zur Inkazitadelle Machu Picchu? Dabei möchten Sie jedoch nicht auf den Komfort einer Hotelübernachtung verzichten? Neben dem Inka Trail mit Lodgeübernachtungen (Salkantay Trek) können wir nun auch den Lares Trek mit Übernachtungen in charmanten, gemütlichen Lodges anbieten. Der Lares Trek ist eine Trekking Route abseits touristisch stark frequentierter Gebiete. Er ist nicht (wie der normale Inka Trail mit Zeltübernachtungen) Monate vorab ausgebucht. Sie wandern durch authentische Andendörfer, tiefe Täler und hohe Gipfelpässe bis Sie Machu Picchu erreichen. Am Abend empfängt Sie das freundliche Personal erstklassiger Lodges. Am nächsten Morgen nehmen Sie die neuen Herausforderungen ausgeruht in Angriff.

Den Lares Trek mit Lodgeübernachtungen gibt es in der 5 Tage/4 Übernachtungen und 7 Tage/6 Übernachtungen Variante.

Hier stellen wir den kürzeren Verlauf vor.


Reiseverlauf 5 Tage / 4 Nächte

Lamay Lodge

Tag 1: Cusco - Heiliges Tal (Pisaq) - Lamay Lodge (-/M/A)

Nach dem Frühstück brechen wir in Cusco in Richtung Urubamba Tal auf. Die Fahrt führt uns durch Pisaq abseits der Hauptstraße nch Qoya. Weitere 1,5 Stunden Fahrt bringen uns zur AyarCancha Gemeinde, wo wir den Van verlassen uns für die erste Wanderung bereit machen. Von 3.800 Metern Ausgangshöhe schlängelt sich der Weg bis zu einer Höhe von 4.250 Metern. Der Challwaccasa Pass bietet traumhaften Ausblick auf die Berggipfel von Vilcanota und Vilcabamba, in der Ferne liegen die schneebedeckten Riesen Ausangate und Salcantay. Wenn Sie bei diesem Aufstieg etwas aus der Puste gekommen sind, können Sie sich jetzt freuen, die Wanderung führt Sie bergab zur Gemeinde der Viacha auf 3.900 Metern. Zur Stärkung wird Ihnen ein vorzügliches Mittagessen serviert. Während der kleinen Verschnaufpause sammeln Sie die notwendige Kraft für den Weg zur eindrucksvollen archäologischen Anlage von Pisaq (3.200 Meter). Nach einer ausgiebigen Erkundung geht es in einer Stunden weiter bergab in den Ort Pisaq. An einem Dienstag, Donnerstag oder Sonntag finden Sie sich inmitten des Markttrubels in dem kleinen, geschäftigen Ort wieder. Die erste Etappe ist geschafft – in Pisaq werden Sie wieder vom Van abgeholt und zur komfortablen Lamay Lodge chauffiert. Abendessen und Übernachtung in der Lodge.


Trekking-Zeit: ca. 6 h (inklusive dem Mittagessen)

Option: Für Gäste, die am ersten Tag noch ein wenig Erholung wünschen, besteht die Möglichkeit direkt zur Lodge zu reisen oder nur die zweite Etappe nach dem Mittagessen mit zu wandern.


Abstieg nach Qelquena

Tag 2: Quiswarani - Huacawasi, Hochgebirgsseen und -dörfer (F/M/A)

Heute starten Sie in einen weiteren, großartigen Tag. Frühes Aufbrechen in der Lamay Lodge. Zunächst fahren wir 2 Stunden durch eindrucksvolle Landschaften der nördlichen Region des Heiligen Tals in Richtung Lares. Im malerischen Ort Quiswarani auf 3.829 Metern starten wir die heutige Wanderung durch eine der schönsten Gebiete der Region rund um Cusco. Entlang grasender Alpaka Herden und kleinen Dörfern, funkelnden Seen verwandelt sich der Weg in einen serpentinenartigen Pfad hinauf zum Abra Huchuyccasa Pass (4.414 Meter). Nach 3 Stunden ist dieses heutige Etappenziel geschafft und ein spektakulärer Blick über die türkisfarbenen, eisigen Seen belohnt die Mühen. Den zweite Pass des Tages – Phoñaccasa (4.387 Meter) erreichen wir nach circa einer Stunde Wanderung. Am idyllischen Qeywaqocha See genießen wir ein leichtes Mittagessen. Den Trek beenden wir im Dörfchen Qelqana, wo wir von unserem Fahrzeug abgeholt werden und in das bekannte Weberdorf Huacawasi auf 3.800 Metern gebracht werden. Ein schmackhaftes Abendessen wird in der Huacawasi Lodge serviert.

Trekking-Zeit: 8 Stunden (inklusive Mittagessen)

Optional: Wer eine leichte Wanderung bevorzugt: Lares Trek von Cuncani nach Huacawasi - Treffen mit der Gemeinde
Kurze Fahrt nach Ancasmara, wo eine alte Inkastätte besichtigt wird. Weiterfahrt zum Lares Pass bis Cuncani (3.884 Meter). 5-stündige Wanderung bis zur Huacawasi Lodge entlang kleiner Dörfer und Felder.

Trekking-Zeit: 5 Stunden (inklusive Mittagessen)


Huacawasi

Tag 3: Huacawasi - Patacancha - der Weberpfad (F/M/A)

Huacawasi ist ein bekanntes Weberdorf, wo die Männer noch immer traditionelle, farbenfrohe Ponchos tragen und die Frauen smit handgemachten Röcken und dekorierten Hüten das Haus verlassen. Wir beginnen die Wanderung des heutigen Tages direkt bei der Huacawasi Lodge und passieren das kleine Dorf. Die typischen, täglichen Dorfszenen begleiten uns auf unserem Weg. Die Frauen des Dorfes sitzen an ihren Webstühlen, die Kinder gehen zur Schule. Der breite und einfache Weg führt uns in 2,5 Stunden bergauf zur Spitze des Ipsaycocha Passes (4.442 Meter), wieder mit unvergesslichen Ausblicken. Nicht nur wir sind auf den Pfaden unterwegs, auch die Händler der Dörfer ziehen mit Sack und Pack von Dorf zu Dorf. Nach 40 Minuten leichtem bergab laufen, erreichen wir den Ipsaycocha See, wo wir mit ein wenig Glück, einen Kondor hoch in den Lüften dahin schweben sehen. Nach einem Mittagessen wandern wir 2,5 Stunden weiter zum Ort Patacancha, wo ebenso qualitativ hochwertige Weberein hergestellt werden. Unser Fahrzeug erwartet uns  hier und fährt uns in die Inkastadt Ollantaytambo im Heiligen Tal.
Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Trekking-Zeit: 6,5 Stunden (inklusive Mittagessen)


Tag 4: Erkundung von Ollantaytambo - Aguas Calientes (F/M/A)

Nach unserer dreitägigen Wanderung ist heute Zeit für eine kleine Pause gekommen. Es steht uns ein entspannter Tag bevor, an dem wir ein gemütliches Frühstück einnehmen und Ollantaytambo besuchen, das sich rühmen kann eine beeindruckende archäologische Anlage und das gut erhaltene Stadtgefüge einer Inkastadt zu besitzen. Die Anlage war im Besitz des Herrschers Pachacutec, der die Gegend eroberte und die Stadt und das zeremonielle Zentrum erbaute. Ollantaytambo geht auf das 15. Jahrhundert zurück und besitzt einige der ältesten ständig bewohnten Behausungen in Südamerika. Nach dem Mittagessen im Hotel fahren wir mit dem Zug in den 1,5 Stunden entfernten Ort Aguas Calientes, am Fuße des Machu Picchu. Dort herrscht reges Treiben, da der Ort Anlaufpunkt für alle Machu Picchu Besuchenden ist.
Abendessen und Nächtigung im Hotel Inkaterra Pueblo

Nach 3 Tagen Wandern haben Sie trotzdem noch genügend Energie für einen weiteren aktiven Tag?

Optional Tag 4: Wanderung auf Inkapfaden oberhalb von Ollantaytambo und Zugfahrt nach Aguas Calientes

Nach kurzer Fahrt erreichen Sie die Siedlung Pallata (3.210 Meter), von wo wir allmählich nach Pumamarca (3.200 Meter) hinauf wandern, eine kleinere, eher wenig besuchte archäologischen Inkaanlage, die das Patacancha-Tal überblickt. Nach der Besichtigung der Anlage wandern wir ca. 3 Stunden abwärts, vorbei an den von Inka gebauten Terrassen und gehen auf einem alten Inkatrail zurück nach Ollantaytambo. Nach dem Mittagessen im Hotel erkunden wir zu Fuß die großartigen Ruinen einschließlich der Festung, des Zeremonienzentrums und der Stadt selbst, die einst eine Inkahauptstadt und das letzte Bollwerk gegen die spanischen Eroberer war. Am späten Nachmittag fahren wir ca. 1,5 Stunden mit dem Zug nach Aquas Calientes, auch als Machu Picchu Stadt bekannt.
Abendessen und Nächtigung im Inkaterra Pueblo Hotel.

Trekking-Zeit: 4,5 Stunden


Tag 5: Besuch von Machu Picchu und Rückkehr nach Cusco (F/M/-)

Ein früher Start in den Tag ist heute ein Muss! Der Besuch von Machu Picchu steht auf dem Programm. Mit dem Bus fahren wir in ca. 30 Minuten bis zum Eingangsbereich der archäologischen Stätte. Sie erhalten eine 2-stündige, ausführliche Führung. Im Anschluss können Sie die Anlage selbst erkunden, die vielen Stufen zur Spitze von Huayna Picchu erklimmen (Ticket dafür rechtzeitig reservieren) oder einfach nur die mystische Umgebung von Machu Picchu genießen.
Später treffen sich wieder alle Teilnehmer und fahren mit dem Bus zurück nach Aguas Calientes., wo Sie ein spätes Mittagessen erhalten. Nun fahren Sie mit dem Zug zurück nach Ollantaytambo und weiter mit einem Privatauto bis nach Cusco (ca. 3 Stunden insgesamt). In Cusco werden Sie zu Ihrem gewünschten Hotel gebracht.


Sie bringen noch mehr Zeit mit und wandern sehr gern? Dann legen wir Ihnen die 7-tägige Variante des Lares Treks ans Herz.

Gern lassen wir Ihnen dazu nähere Informationen und den Reiseverlauf zukommen.

An Tag 1 besuchen Sie Chinchero statt Pisaq. Dieses haben Sie am nächsten Tag als Ziel. Auch die restlichen Tage sind etwas anders im Verlauf. Wir freuen uns auf Ihre Reiseanfrage.

 

Preis Reisebaustein (5 Tage / 4 Nächte) 2018:

Nebensaison

Preis pro Person im Doppelzimmer: ab 1.499,00 Euro

Hauptsaison

Preis pro Person im Doppelzimmer: ab 1.999,00 Euro

Wir stellen Ihnen gern die Preise im Einzelzimmer sowie für Kinder zur Verfügung.

Preis Reisebaustein (5 Tage / 4 Nächte) 2019:

Nebensaison

Preis pro Person im Doppelzimmer: ab 1.588,00 Euro

Hauptsaison

Preis pro Person im Doppelzimmer: ab 2.090,00 Euro

Wir stellen Ihnen gern die Preise im Einzelzimmer sowie für Kinder zur Verfügung.

Diese Tour enthält:

  • Übernachtungen in den angegebenen Lodges & Hotel Aguas Calientes
  • Tranfers wie angegeben
  • qualifizierter lokaler englisch-/spanischsprachiger Guide Tag 1 - 5 bzw. 7
  • alle Mahlzeiten während der Tour (außer Frühstück an Tag 1 und Abendessen an Tag 5/7)
  • Eintritt Machu Picchu & Führung durch die Inka Stätte, Eintritt Huayna Picchu
  • Transport von/zu Machu Picchu & Huayna Picchu
  • Träger und Esel/Pferde zum Transport Ihres Gepäcks
  • alkoholfreie Getränke (Wasser, Tee, Kaffee, Saft, Soft Drinks)
  • Trinkgeld für Mitarbeiter der Lodges und Fahrer (exkl. Guides)
  • Wi-Fi in allen Lodges und Hotels

Nicht inbegriffen:

  • Gebühren für Übergepäck > obwohl es kein konkretes Gepäcklimit gibt, wird es gewünscht, dass pro Person nicht mehr als 10 kg mitgenommen werden
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgeld für den Guide
  • Alkoholische Getränke & Wasser in Flaschen
  • Flüge (gern sind wir Ihnen bei der Flugsuche behilflich)
  • 18% IGV für Hotelübernachtungen (Touristen sind von dieser Steuer befreit, müssen aber beim Check-in im Hotel den Pass und die "Tarjeta Andina de Migracion", die Sie bei der Einreise erhalten, vorlegen.)
  • Auslandskrankenversicherung (Evakuierung muss abgedeckt sein - siehe Hinweise unten)

Anmerkung: Routenänderungen aus Gründen der Reisesicherheit (Unwetter, Streik, etc.) bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Tipps für die Wanderung auf dem Lares Trek:

  • Wanderschuhe (keine Sneaker) und leichtere Sportschuhe / Flip-Flops
  • Regenschutz (v.a. zwischen November und April)
  • warme Jacke oder Sweater, Mütze und Handschuhe
  • Wandersocken
  • Wanderhosen/Ziphosen
  • atmungsaktive Kleidung
  • Badesachen
  • beqeumer Rucksack für den Tag
  • Sonnenhut, Sonnenrbille
  • Wasserflasche/Wasserbeutel, Kopflampe, Fernglas
  • Wanderstöcke (die Lodges leihen auch komfortable Holzstöcke aus)
  • Insektenschutzmittel, Sonnencreme
  • persönliche Medikamente
  • Pass, ISIC-Studentenausweis

Um an der Wanderung teilnehmen zu können, sollten Sie über eine ausgezeichnete körperlicher Verfassung verfügen und regelmäßig Ausdauersport / Wanderungen machen. Außerdem sollten Sie sich einige Tage in Cuzco oder dem Heiligen Tal akklimatisieren (Empfehlung: mind. 2 Tage vor Beginn der Tour). Gern helfen wir Ihnen bei der Wahl und Buchung von Hotels in Cusco oder Umgebung.

Reisetermine Lares Trek:

Es gibt jeden Monat einige Termine für die 5- und die 7-tägige Variante der Wanderung. Senden Sie uns einfach Ihren Wunschzeitraum für die Wanderung und wir senden Ihnen die passenden, noch verfügbaren Termine zu. In den Monaten Januar und Februar ist der Höhepunkt der Regenzeit in den Anden. Dann wird der Lares Trek von Mountain Lodges of Peru nicht angeboten.

Sonderkonditionen (abweichend von unseren AGB):

Bei Buchung der Wanderung wird eine sofortige Anzahlung in Höhe von 500,00 Euro (pro Person im DZ) fällig. Erst wenn die Anzahlung erfolgt ist, kann der gewünschte Platz in der Wandergruppe bestätigt werden. Die Anzahlung wird im Fall einer Stornierung nicht zurückgezahlt.
Die Restzahlung für die Wanderung erfolgt bis spätestens 60 Tage vor Reisebginn.

Hinweise zur Reisekrankenversicherung:

Bei dieser Wanderung auf dem Inka Trail handelt es sich aus der Sicht von Versicherungen um eine "Abenteuerreise" (Wanderung über 3.000 m Höhe) und birgt daher mehr Risiken als eine normale Rundreise. Bitte prüfen Sie daher, ob Ihre Reisekrankenversicherung eine etwaige medizinische Behandlung und Rücktransport (Evakuierung) abdeckt. Bei einigen Versicherung sind "Abenteuerreisen"/"Abenteuersportarten" vom Versicherungsschutz ausgenommen. Bitte prüfen Sie dies. Eine ausreichende Versicherung muss bis spätestens 60 Tage vor Reisebeginn nachgewiesen werden.
Gern nennen wir Ihnen eine Versicherung, die alle geforderten Leistungen abdeckt.

Rufen Sie uns an!
+49 (0)341 52 99 878
Schreiben Sie uns!
info@mio-tours.de
Reiseanfrage
für Ihre ganz
persönliche Rundreise
E-mail Formular
Deutsches Reiserecht Hanse Merkur
Mexico-Mio