Cusco, das Heilige Tal & Machu Picchu

Cusco - Machu Picchu - Heiliges Tal - 5 Tage

Cusco, das Heilige Tal und Machu Picchu sind die bekanntesten Orte in Peru - niemand möchte die zahlreichen Inka-Stätten in und um die Stadt Cusco verpassen, wenn er schon einmal in Peru ist. Wer es ruhiger angehen lassen möchte, verbringt zunächst ein paar Tage in Urubamba oder Ollantaytambo auf ca. 2.800 m (denn Cusco liegt auf ca. 3.300 m).


1. Tag: Ankunft in Cusco

Sie werden am Flughafen oder Busbahnhof von Cusco erwartet und fahren direkt in Ihr Hotel. Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung.

Eine Zwischenstation im Heiligen Tal der Inkas bei Cusco empfiehlt sich vor allem für Reisende, die aus Lima direkt nach Cusco fliegen und vor der Höhe in den Anden Respekt haben. Der Höhenunterschied zwischen Lima auf Meereshöhe und Cusco auf ca. 3.350 m ist sehr groß; Urubamba und Ollantaytambo liegen hingegen nur auf ca. 2.870 m. Gern passen wir den Reisebaustein individuell an Ihre Wünsche an.


Ollantaytambo

2. Tag: "Valle Sagrado de los Incas" (F)

Heute fahren Sie in das "Heilige Tal der Inkas", das Tal um den Fluss Urubamba, in dem zahlreiche Hinterlassenschaften der Inka bewundert werden können.
Am Morgen besuchen Sie zunächst den Kunsthandwerksmarkt von Pisaq, dem größten der Region. Vor allem dienstags, donnerstags und sonntags wird der Markt von Touristen besucht, an den restlichen Tagen der Woche ist der Markt aber ebenfalls groß und sehenswert.

Nach dem Mittag (nicht im Reisepreis enthalten) geht es weiter nach Ollantaytambo. Die Ruinen von Ollantaytambo dienten zur Zeit der Inkas als Fort und religiöses Zentrum. Hier scheiterten die spanischen Eroberer gegen den Inka-Herrscher Manco Capac, der sich den "Kolonialherren" nicht beugen wollte. Der Aufstieg zu den Ruinen ist recht anstrengend, doch der Blick über das Heilige Tal macht die Strapazen vergessen. Am gegenüberliegenden Berghang, jenseits des Urubamba-Flusses, können Sie den Steinbruch sehen, aus dem die Arbeiter der Inkas die Steinquader nach Ollantaytambo transportierten.
Nach der Besichtigung geht es zurück und Sie werden an Ihrem Hotel in Urubamba abgesetzt.


Machu Picchu

3. Tag: Machu Picchu (F/-/-)

Diesem Tag Ihrer Peru Reise haben Sie sicher entgegengefiebert. Früh am Morgen werden Sie im Hotel abgeholt und zum Bahnhof in Ollanta gebracht. Hier startet der Expedition Express (auch als "Backpacker" bekannt; alternativ der "Económico" von Inca Rail) und bringt Sie in weniger als 2 Stunden nach Aguas Calientes, dem Dorf unterhalb Machu Picchus. Während der Fahrt können Sie durch die Panoramafenster beobachten, wie das Heilige Tal mit recht schroffen Berghängen in Bergnebelwald übergeht. Hier und da blinken hohe Schneegipfel der Anden hervor und dann treffen Sie auch schon in Aguas Calientes ein. Sie fahren im Bus zu den Eingangstoren Machu Picchus und treffen Ihren Guide. Nun liegt die Inka-Stadt vor Ihnen. Umgeben von mit Nebelwald bewachsenen Bergen wird es klarer, wie Machu Picchu von den Spaniern nicht entdeckt wurde.
Mit Ihrem Guide besichtigen Sie den Wohn- und den agrikulturellen Bereich der Anlage.  Im "Wohnteil" sind vor allem der Tempel des Kondors, der Sonnenstein "Intihuatana" und der Palast der Prinzessin sehenswert. Im Anschluss an die ausführliche Besichtigung haben Sie noch etwas Freizeit. Am Nachmittag fährt der Zug nach Ollanta zurück. Hier werden Sie abgeholt und und nach Cusco gebracht, das Sie am Abend erreichen.

* Achtung - auf der Zugfahrt nach/von Machu Picchu darf nur ein Gepäckstück (z.B. Tagesrucksack) mit max. 5kg pro Person mitgenommen werden.
* Die Besucherregelungen von Machu Picchu werden immer restriktiver. Es gibt nunmehr zwei Besuchszeiträume und die Anlage darf nur noch mit Guide betreten werden. Wir beraten Sie gern individuell, wenn Sie Machu Picchu in Ruhe erkunden möchten.


Korikancha

4. Tag: Cusco (F)

Der heutige Morgen steht Ihnen zur freien Verfügung. Schlendern Sie zur Plaza de Armas in Cuscos Innenstadt, besuchen Sie das Künstlerviertel San Blas (Achtung, steiler Aufstieg!) oder handeln Sie auf einem der Märkte Cuscos.
Am frühen Nachmittag beginnt Ihre Stadttour. Zunächst besuchen Sie den Tempel Qoricancha, auf dessen Mauern die Spanier das Kloster und die Kirche Santo Domingo errichteten. Der Tempel war früher vermutlich mit Gold ausgestaltet, heute beeindrucken noch die aus großen Steinquadern perfekt zusammengesetzten Wände. Anschließend spazieren Sie durch eine der Gassen mit Inkamauern zur Plaza de Armas und besichtigen die Kathedrale. Hier können Sie einige Werke der "Escuela cuzqueña", der Kunstrichtung Cuscos, bewundern.

Sacsayhuaman

Nun geht es aus der Stadt in das Umland Cuscos, denn hier befinden sich weitere bedeutende Ausgrabungsstätten. Zunächst besuchen Sie Sacsayhuaman. Diese Anlage beeindruckt durch ihre Ausmaße und die Größe der Steinblöcke, die hier verbaut wurden. Sie haben Zeit, das Fortress zu begehen. Von oben bietet sich Ihnen ein schöner Blick auf Cusco. Die große Stadt schmiegt sich an die Andenhänge.
Dann geht es weiter zu der kleinen archäologischen Stätte Q'enqo. Ein Felsbrocken wurde von den Inkas "gestaltet", Treppen angelegt, Nischen in den Fels gehauen und ein Inka-Thron hergerichtet.
Auf dem Weg liegt außerdem die Stätte von Puka Pukara, was übersetzt "Rote Festung" heißt. Je nach Lichteinfall (vielleicht sind Sie gerade zum Sonnenuntergang an der Stätte) sehen die Inka-Gebäude rot bis pink aus.
Die letzte Station ist Tambomachay, wo angeblich der "Quell der ewigen Jugend" plätschert. Ein perfekt gestaltetes Steinbad der Inkas.
Mit vielen neuen Eindrücken kehren Sie in Ihr Hotel zurück.


5. Tag: Cusco - Weiterreise (F)

Heute werden Sie zum Flughafen, Busbahnhof oder Bahhof in Cusco gebracht und treten Ihre Heim- oder Weiterreise an.
Ende einer wunderschönen Peru Reise.

Preis Reisebaustein (5 Tage) 2018:

Preis p.P. ab 675,- Euro im Doppelzimmer

Diese Tour enthält:

  • Übernachtungen und Verpflegung wie angegeben
  • Transfers und Ausflüge in der internationalen Kleingruppe
  • Fahrt im Zug der Klasse Expedition/Económico nach Aguas Calientes und zurück
  • qualifizierte lokale englisch-/spanischsprachige Reiseleitung
  • Eintritte (Museen und Ausgrabungsstätten)

Nicht inbegriffen:

  • Flüge
  • Nationale und internationale Flughafengebühren
  • Getränke zu den Mahlzeiten
  • Kofferträger
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben
  • 19% IGV für Hotelübernachtungen (Touristen sind von dieser Steuer befreit, müssen aber beim Check-in im Hotel den Pass und die "Tarjeta Andina de Migracion", die Sie bei der Einreise erhalten, vorlegen.)

Hotels:

Cusco: San Augustin Internacional

Urubamba: Augusto's Urubamba

Reisetermine:

jederzeit durchführbar (ab 2 Personen)

 

Gern stellen wir Ihnen die Preise für Ausflüge mit einem englischsprachigen oder deutschsprachigen Privatguide zur Verfügung.


Sie möchten gern eine Nacht in Aguas Calientes schlafen und Machu Picchu frühs am Morgen noch einmal besichtigen? Sie hätten gern mehr Freizeit in Urubamba oder Cusco? Gern stellen wir den Reisebaustein entsprechend Ihrer individuellen Wünsche um. Schicken Sie uns einfach eine unverbindliche Reiseanfrage für Ihre persönliche Peru Reise.

Rufen Sie uns an!
+49 (0)341 52 99 878
Schreiben Sie uns!
info@mio-tours.de
Reiseanfrage
für Ihre ganz
persönliche Rundreise
E-mail Formular
Deutsches Reiserecht Hanse Merkur

Rundreisen

Mexico-Mio