Peru Reise "El Norte"

Chiclayo - Chachapoyas - Cajamarca - Trujillo - 10 Tage

Der Norden von Peru ist ein wahres "Kleinod" mit einzigartigen Ausgrabungsstätten, spektakulärer Natur und weiten Stränden. Begeben Sie sich auf individuelle Entdeckungstour auf wenig touristischen Pfaden und sehen Sie Chan Chan, das Tal der Pyramiden, den Señor de Sipan, den Wasserfall von Gocta und Barockfassaden in Cajamarca. Diese Peru Individualreise ist wegen der gemäßigten Höhen in den Anden gut zu bewältigen.

Tag 1: Ankunft in Chiclayo

Sie werden am Flughafen von Chiclayo mit Namensschild erwartet und in Ihr Hotel gebracht. Bummeln Sie doch noch etwas durch den lebhaften Ort und schauen Sie sich den Dom von Chiclayo an. Übernachtung.


Tal von Tucumé

Tag 2: Chiclayo - Nachtfahrt Chachapoyas (F)

Heute begeben Sie sich auf die Spuren der Mochica- und der Sicán-Kultur. Zunächst fahren Sie mit Ihrem Guide nach Tucumé. Im sogenannten "Tal der Pyramiden" ("Valle de la Pirámides") wurden bereits ca. 260 Pyramiden und Gebäude gezählt. Darunter befinden sich 26 große Pyramiden, u.a. die Huaca 1 mit einer Höhe von ca. 30 m und die Huaca Larga mit einer Grundfläche von ca. 700 x 280 m. Die Erosion verleiht den Pyramiden einen bizarren Anblick.

Maske des Senor de Sipan

Anschließend fahren Sie zum Museum "Tumbes Reales de Sipán". In dem mordernen Museum glänzen wunderschöne Artefakte aus Gold und Silber. Die Ohrringe, Ketten, der Kopfschmuck und die Zepter zeigen das handwerkliche Können der Mochica-Kultur. Am berühmtesten sind die Überreste und prächtigen Grabbeigaben des "Señor de Sipan". Im Museum wurde das Grab des Mochica-Herrschers nachgebildet.
Nach der Besichtigung des Museum fahren Sie zurück nach Chiclayo.
Am Abend werden Sie im Hotel abgeholt und zur Busstation gebracht. Sie treten die ca. 10-stündige Nachtfahrt nach Chachapoyas an.

* Alternativ können wir Ihnen einen Fahrer für die Strecke zur Seite stellen. Sie müssen dann trotzdem ca. 8 h Fahrtzeit einkalkulieren.


Blick von der Gocta Lodge auf Wasserfall

Tag 3: Gocta Lodge (F)

Sie erreichen die wunderschöne Gocta Lodge bei Chachapoyas - im Örtchen Cocachimba - am Morgen. Von der Lodge bietet sich Ihnen ein direkter Blick auf den Wasserfall von Gocta, zu dem Sie am morgigen Tag einen Ausflug unternehmen werden. Der heutige Tag dient der Entspannung.
Übernachtung.


Ausschnitt vom Wasserfall von Gocta

Tag 4: Cataratas de Gocta (F/M/-)

Gegen 8:30 Uhr brechen Sie zu Ihrer Wanderung zum Wasserfall von Gocta (Cataratas de Gocta) auf. Der Wasserfall zählt zu den höchsten der Welt. Während sich das Wasser in der Regenzeit (Höhepunkt der Regenzeit sind die Monate März und April) tosend seinen Weg nach unten bahnt, können Sie in der Trockenzeit (wenn die Sonne scheint, sonst ist es zu kühl) im Becken unterhalb des Wasserfalls baden.
Das Mittag (Box Lunch) nehmen Sie während der Wanderung ein. Am Nachmittag erreichen Sie die Gocta Lodge und können sich von der Wanderung erholen.
Übernachtung wie zuvor.


Kuelap

Tag 5: Kuelap (F)

Auch heute starten Sie früh in den Tag. Nach dem zeitigen Frühstück begeben Sie sich zur Festung von Kuelap. Die gewundenen Straßen führen immer dicht am "Abgrund" vorbei. Kuelap sieht man verheißungsvoll auf dem Bergrücken liegen. Gegen 10:30 Uhr erreichen Sie den Parkplatz bei Kuelap. Nun müssen Sie nur noch knapp 15 Minuten laufen und sehen die beeindruckende Ausgrabungsstätte vor sich liegen. Die Festung wurde schätzungsweise in den Jahren 800 bis 1.000 n.Chr. von der Chachapoyas-Kultur errichtet. Die hohe Mauer, die die Gebäude im Inneren der Festung umgibt, ist nur an drei Stellen durch extrem schmale Eingänge zu passieren. Erkunden Sie Kuelap in Ruhe mit Ihrem Guide bevor Sie am Nachmittag in die Stadt Leymebamba weiterfahren.
Ankunft am Abend und Übernachtung im Hotel La Casona.


Fahrt nach Cajamarca

Tag 6: Leymebamba - Cajamarca (F)

Nach dem Frühstück besuchen Sie das sehenswerte Museum von Leymebamba, das sich in einem neu gebauten Komplex außerhalb der Stadt befindet. Hier werden die Mumien, die in den 90er Jahren an der "Laguna de los Cóndores" entdeckt wurden, ausgestellt. Außerdem werden Keramiken, Textilien und Holzfiguren der Chachapoyas-Kultur gezeigt. Ein Geheimtipp!
Dann machen Sie sich auf den langen und etwas beschwerlichen Weg nach Cajamarca. Dass es etwas "holprig" zugehen kann, werden Sie schnell vergessen, denn die Landschaft wird Sie in ihren Bann ziehen. Sie finden sich inmitten schroffer Andenrücken wieder. Zwischendurch geht es auf unter 1.000 m Höhe in das Örtchen Balsas hinunter. Hier fahren Sie durch grüne Mango-Plantagen. Kurz darauf durchqueren Sie auf dem Weg zum nächsten Hochplateau eine bizarre Wüste mit Kakteen.
Um viele Eindrücke reicher erreichen Sie die schöne Kolonialstadt Cajamarca.
Übernachtung.


tanzende Cajamarcenas

Tag 7: Cajamarca (F)

Der heutige Tag ist zur Entspannung gedacht. Deswegen besuchen Sie nach dem Frühstück die Thermalbäder "Baños del Inka". Die Anlage befindet sich ca. 6 km außerhalb von Cajamarca. Schon der Inka Atahualpa hielt sich in Cajamarca auf, um sich in den heißen Quellen zu erholen. Hier soll er sich auch gerade vom Krieg gegen seinen Bruder ausgeruht haben, als der Spanier Pizarro in Cajamarca eintraf.
Die Heißwasserbecken befinden sich in einem schön gepflegten Garten.

Nach der Rückkehr nach Cajamarca haben Sie Freizeit. Besuchen Sie doch die wichtgsten Sehenswürdigkeiten der eleganten Kolonialstadt: die Plaza de Armas mit Kathedrale und der Kirche San Fransisco, den Belén Komplex mit der wunderschönen barocken Kirche und dem Krankenhaus sowie das "Lösegeldzimmer" des Inka-Herrschers Atahualpa. Einen guten Blick über die Stadt und die Umgebung bietet der Aussichtspunkt Santa Apolonia.
Übernachtung wie zuvor.


Casona Domingo Garibaldi

Tag 8: Trujillo (F)

Heute fahren Sie im 1.-Klasse-Bus weiter nach Trujillo. Nach einigen Serpentinen wird die Strecke ruhiger, denn Sie fahren in die Küstenregion Peru's hinab.
In Trujillo werden Sie am Busbahnhof erwartet und zu Ihrem Hotel gebracht.
Nutzen Sie den Nachmittag für eine erste Erkundungstour durch die Innenstadt Trujillos, die mit der großzügigen Plaza de Armas und den farbenfrohen Kolonialgebäuden beeindruckt.
Übernachtung im Zentrum.


Huaca del Sol

Tag 9: Trujillo (F)

Nach einem entspannten Frühstück fahren Sie in die Umgebung von Trujillo um sich die Huaca del Sol und die Huaca de la Luna (Sonnen- und Mondpyramide) anzuschauen. Diese Moche-Pyramiden bestehen aus Lehmziegeln. Während die Sonnenpyramide durch ihre Größe beeindruckt (ca. 43 m hoch), zeichnet sich die Mondpyramide durch farbenfrohe Friese und Wandmalereien aus. Diese Pyramide besteht aus mehreren "Schichten", die die Moche übereinander gebaut haben. Deswegen sind die verschiedenen Friese auch so gut erhalten.

Chan Chan

Anschließend besuchen Sie die berühmte Lehmziegelstadt Chan Chan. Chan Chan ist mit einer Ausdehnung von 24 qm die größte prä-kolumbische Stadt in Lehmziegelbauweise auf dem amerkanischen Kontinent. Seit 1986 zählt die Stätte zum UNESCO Weltkulturerbe (gleichzeitig steht sie auf der Liste der bedrohten Kulturgüter und ist von Erosion bedroht). Die aufwendigen Reliefs, für die Chan Chan so berühmt ist, zeigen aufgrund der Nähe zum Pazifik viele maritime Motive. Die Anlage wurde ca. 1300 n.Chr. von der Chimú-Kultur errichtet.
Nach der Besichtigung der Anlage geht es weiter an den Pazifik in den Badeort Huanchaco. Hier können Sie die peruanischen "Surfbretter", die caballitos de totora, sehen. Sie werden traditionell zum Fischfang benutzt. Entscheiden Sie nun, ob Sie mit Ihrem Guide zurück nach Trujillo fahren oder den Nachmittag in Huanchaco am Meer verbringen. Sie können dann einfach ein Taxi zurück in die Stadt nehmen. Übernachtung wie zuvor.


Tag 10: Trujillo (F)

Heute werden Sie passend zur Ihrer Abflug- oder Abfahrtzeit zum Flughafen oder Busbahnhof gebracht.
Ende einer wunderschönen Reise.

Oder treten Sie einen Verlängerungsurlaub im Süden Peru's oder im Regenwald an - wir beraten Sie gern.

 

Preis Rundreise (10 Tage) 2016:

Preis pro Person im Doppelzimmer: ab 1.625,- Euro

Diese Tour enthält:

  • 9 Übernachtungen im komfortablen Mittelklassehotels (Tourist Superior Class) inkl. Frühstück
  • Transfers zwischen Flughafen/Busterminal und Hotels
  • 1.-Klasse-Busfahrten Chiclayo - Chachapoyas und Cajamarca - Trujillo
  • Privattransfer Leymebamba - Cajamarca
  • Ausflüge mit lokalen englischsprachigen Guides
  • Eintritt (Museen und Nationalparke) wie im Programm erwähnt

Nicht inbegriffen:

  • nationale + internationale Flüge
  • Nationale und internationale Flughafengebühren
  • Kofferträger
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben
  • 19% IGV für Hotelübernachtungen (Touristen sind von dieser Steuer befreit, müssen aber beim Check-in im Hotel den Pass und die "Tarjeta Andina de Migracion", die Sie bei der Einreise erhalten, vorlegen.)

Anmerkung: Routenänderungen aus Gründen der Reisesicherheit (Unwetter, Streik, etc.) sowie Änderungen der Hotels innerhalb der selben Kategorie bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Hotels:

Chiclayo: Hotel Los Portales

Chachapoyas: Gocta Lodge

Leymebamba: Hotel La Casona

Cajamarca: Hotel Costa del Sol

Trujillo: Hotel El Gran Marques

Reisetermine:

Individualreise - ab 2 Personen jederzeit durchführbar

Ist diese Peru Reise zu lang oder zu kurz? Möchten Sie noch den Regenwald bei Tarapoto oder Iquitos kennen lernen? Oder suchen Sie nach einer Peru und Ecuador Reise? Dann zögern Sie nicht und schicken Sie uns Ihre unverbindliche Reiseanfrage. Innerhalb kürzester Zeit erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot und beraten Sie umfassend zu Kombinations- und Verlängerungsmöglichkeiten.


Rufen Sie uns an!
+49 (0)341 52 99 878
Schreiben Sie uns!
info@mio-tours.de
Reiseanfrage
für Ihre ganz
persönliche Rundreise
E-mail Formular
Deutsches Reiserecht Hanse Merkur